Skip to main content

Home

Neuerscheinungen

Hardcover
Taschenbuch
Hardcover
Hardcover
Hardcover
Hardcover
Hardcover
Hardcover
Hardcover
Hardcover
Hardcover
Taschenbuch
Taschenbuch
Hardcover
Hardcover
Hardcover
Hardcover farbig
Hardcover farbig
Hardcover
Hardcover
Hardcover
Hardcover
Broschur
Pappbilderbuch
Klappenbroschur
Taschenbuch
Taschenbuch
Hardcover
Hardcover
Hardcover
Hardcover
Hardcover
Hardcover
Hardcover
Hardcover
Hardcover
Hardcover

Unsere Bestseller

Hardcover
Hardcover
Hardcover
Hardcover
Hardcover
Pappbilderbuch
Pappbilderbuch
Hardcover
Hardcover
Audio physisch

Neuigkeiten

21. März 2019

„Wenn Worte meine Waffe wären“ für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert

Hamburg, 21.03.2019. „Wenn Worte meine Waffe wären“ von Kristina Aamand, erschienen im Dressler Verlag, wurde von der Jugendjury für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2019 nominiert.

Aus der Jurybegründung: „Kristina Aamand begleitet die junge Protagonistin in ihrem packenden Roman auf elegante und wortgewandte Weise. She droht zwischen den Albträumen ihres Vaters und den Herausforderungen ihres Teenagerdaseins zu zerreißen. Mit ihrem raffinierten und authentischen Schreibstil unterstreicht die Autorin die direkte Art der jungen Muslima und gewährt einen differenzierten Einblick in deren verworrene Realität. Die gelungene Übersetzung greift diese Sprache stimmig auf. Wie ein roter Faden ziehen sich die eindrucksvollen Collagen aus Bildern und Schrift durch den Roman und verbinden kreativ Emotionen und Gedanken. Diese facettenreiche Coming-of-age-Geschichte ermutigt, für Individualität und Selbstliebe einzustehen.“

Die Preisverleihung findet am 18. Oktober 2019 auf der Frankfurter Buchmesse statt.

Schon seit 1956 zeichnet der Staatspreis jährlich herausragende Werke der Kinder- und Jugendliteratur aus. Er will die Entwicklung der Kinder- und Jugendliteratur fördern, das öffentliche Interesse an ihr wachhalten und zur Diskussion herausfordern. Ziel ist es, Kinder und Jugendliche mit einem breiten Literaturangebot in ihrer Persönlichkeit zu stärken und Orientierungshilfe auf einem schier unüberschaubaren Buchmarkt zu bieten.

Weitere Informationen zum Preis unter www.jugendliteratur.org

 

 

08. Mai 2019

Cornelia Funke, der Dressler Verlag und die HAW Hamburg vergeben Stipendium – Zehn Studierende aus Hamburg besuchen deutsche Bestsellerautorin in Malibu

Hamburg, 07. Mai.2019. Cornelia Funke, der Dressler Verlag und die HAW Hamburg (Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg) stiften ein Stipendium, das zehn angehenden Illustrationskünstlerinnen und -künstlern einen einwöchigen Aufenthalt auf Cornelia Funkes Farm in Malibu ermöglicht.

 

Das Stipendium in Kooperation mit der HAW Hamburg ist auf Initiative des Dressler Verlages entstanden und soll angehende IllustratorInnen fördern. Die Studierenden waren im Rahmen des Illustrationskurses bei Prof. Mölck-Tassel (Department Design) eingeladen, eine Illustration zu einer Geschichte aus dem Reckless-Kosmos von Cornelia Funke anzufertigen. Jetzt wurden zehn KünstlerInnen ausgewählt, die im Laufe der nächsten Monate jeweils zu zweit nach Malibu reisen werden. Die StipendiatInnen können dort arbeiten und sich von dem magischen Ort in wilder Natur inspirieren lassen.

Die ersten beiden Studentinnen, Inga Krause und Anne Zaghow, fliegen finanziert vom Dressler Verlag vom 11. bis 17. Mai 2019 nach Malibu. Beide haben mit einer Illustration der Füchsin aus Reckless überzeugt und sind begeistert von dem Stipendium und der Möglichkeit, mit der Autorin und Illustratorin Cornelia Funke in direkten Kontakt treten zu können. Cornelia Funke hat zunächst als Illustratorin gearbeitet, bevor sie mit dem Schreiben begann. Sie hat zahlreiche eigene und Bücher anderer AutorInnen illustriert. Mehrere Ausstellungen waren ihrem Werk bereits gewidmet.

Julia Bielenberg, Verlegerin des Dressler Verlages: „Wir freuen uns sehr, als Cornelia Funkes deutscher Verlag Anne und Inga diese besondere Reise nach Malibu zu ermöglichen und hoffen, dass dieser wunderbare Ort und die Begegnung mit Cornelia Funke die Künstlerinnen inspirieren und ermutigen werden, ihren Weg weiterzuverfolgen.“

Die Kosten für alle weiteren Flüge und den Aufenthalt aller StipendiatInnen vor Ort übernimmt Cornelia Funke mit ihrer Stiftung Der Saum des Himmels. Cornelia Funke: „Wir hatten anfangs geplant, zwei Künstler nach Malibu einzuladen. Aber ich fand es angesichts der Qualität der zehn Arbeiten, die mir zur Auswahl geschickt wurden, unmöglich, nur zwei willkommen zu heißen. Ich freue mich schon sehr darauf, so vielen talentierten Illustratoren bei der Arbeit zuzusehen, die an derselben Schule ihr Handwerk gelernt haben wie ich vor vielen Jahren.“

Bernd Mölck-Tassel, Professor für Illustration an der HAW Hamburg: „Ich freue mich über die große Resonanz unter den Studierenden auf diesen Wettbewerb und über die hohe Qualität der eingereichten Illustrationen. Cornelia Funke ist für viele meiner Studierenden eine wichtige Autorin, mit deren Werken sie aufgewachsen sind.“

Cornelia Funke hat im Rahmen ihrer Stiftung Der Saum des Himmels auf ihrer Avocado-Farm in Malibu eine Begegnungs- und Arbeitsstätte für Autoren, Musiker, Künstler und Naturschützer aus aller Welt geschaffen. Um einen Aufenthalt kann man sich in der Regel nicht bewerben. Cornelia Funke erklärt: „Ich möchte keinen Wettbewerb, keine Verlierer und Gewinner. Es wird Ausnahmen geben, wenn meine Verlage einen Aufenthalt finanzieren. Ich selbst werde nur Gäste einladen, auf deren Arbeit ich auf ganz zufällige Weise aufmerksam geworden bin. So werden meine kreativen Besucher auf ganz natürliche Weise hierher kommen, herbei geschwemmt von Schicksal, Zufall oder wie immer ihr es nennen wollt.“ In Cornelia Funkes Drachenreiter-Romanen ist Der Saum des Himmels der Rückzugsort für bedrohte Drachen.

Über Cornelia Funke
Cornelia Funke zählt mit weltweit über 26 Millionen verkauften Büchern zu den international erfolgreichsten deutschen Kinderbuchautoren. Für ihre Bücher wurde sie mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u. a. mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland, dem Jacob-Grimm-Preis Deutsche Sprache, zuletzt 2015 mit dem Annette-von-Droste-Hülshoff-Preis und dem Bayerischen Buchpreis. Cornelia Funke hat über 50 Bücher geschrieben, die in 50 Sprachen übersetzt sind. Zu ihren bekanntesten Werken gehören die phantastischen Romane Drachenreiter, Herr der Diebe, die Tintenherz-Trilogie und ihre Reckless-Reihe.
www.cornelia-funke.de

08. Mai 2019

Die Olchis reisen nach Cannes Animationsproduktion des Kinofilms gestartet

Hamburg/München, 08.05.2019. Muffelfurzteufel, die Olchis kommen ins Kino!

Bekanntgeworden sind sie durch zahlreiche Kinderbücher, Hörbücher und auf der Theaterbühne und begeistern mit ihrer unangepassten Lebensart und ihrem anarchischem Humor seit fast 30 Jahren junge Leserinnen und Leser. In ihrem ersten großen Kinoabenteuer finden die frechen grünen Wesen mit den großen Knubbelnasen ein neues Zuhause – und müssen es gegen finstere Machenschaften verteidigen.

Soeben startete die Animationsproduktion zum Kinofilm über Erhard Dietls Kultfiguren, den WunderWerk in Ko-Produktion mit GRID Animation, Verlag Friedrich Oetinger und Universum Film herstellt. Bereits vorangegangen ist diesem wichtigen Meilenstein bei der Verfilmung eine umfassende Vorproduktion, von der Designentwicklung über die Erstellung des Storyboards und der Animatic, des Herzstücks der Animationsfilmproduktion, bis zum Modellieren der Welt und der Charaktere als 3D Objekte im Computer. Jetzt lernen die Olchis endlich das Laufen.

Einen ersten Teaser der deutsch-belgischen Produktion stellt der Weltvertrieb ARRI Media International dem internationalen Fachpublikum auf dem Marché du Film in Cannes (14.-25. Mai 2019) vor. Vor Ort präsentiert ARRI Media International den Teaser zum Film exklusiv am eigenen Stand.

Julia Bielenberg, verlegerische Geschäftsführerin von Oetinger: „Wir freuen uns riesig, dass die beliebten Olchis endlich auch die Kinoleinwand erobern und jetzt zum ersten Mal in Cannes zu sehen sein werden. Es ist spannend, die ersten Filmsequenzen zu sehen, die die Olchis ganz wunderbar treffend in Szene setzen. Nicht nur die Olchi-Fans werden begeistert sein.“

In dem krötigsten Abenteuer aller Zeiten beschließen die Olchis, sich in Schmuddelfing niederzulassen. Doch sie sind nicht willkommen. Allen voran ein fieser Bauunternehmer will sie wieder vertreiben. Die Olchi-Kinder müssen gemeinsam mit ihren Freunden Max und Lotta ihr neues Zuhause verteidigen.

Für Regie und künstlerische Gesamtleitung des Films zeichnen die international erfolgreichen Animationsspezialisten Toby Genkel (zuletzt »Überflieger – Kleine Vögel, großes Geklapper«, »Ooops! Die Arche ist weg«) und Jens Møller (u. a. »Lego Star Wars«, »Mullewapp«) verantwortlich. Das Drehbuch stammt von John Chambers mit Bearbeitung durch Toby Genkel. Gefördert wurde der Film von der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein, der MFG Baden-Württemberg, HessenFilm, der FFA, DFFF sowie ScreenFlanders. Der Kinofilm verspricht echtes Family-Entertainment mit viel Dialogwitz und Slapstick in einem modernen 3D-Look. Der Verleih Universum Film bringt „Die Olchis“ am 29. Oktober 2020 in die deutschen Kinos.

Die Olchis wurden vom Münchner Autor und Illustrator Erhard Dietl erfunden. 1990 erschien das erste Buch, „Die Olchis sind da“ im Verlag Friedrich Oetinger – 15 Kinderbücher, 25 Olchi-Detektive, 38 Erstleser, 8 Bilderbücher, 38 Hörbücher, zahlreiche Merchandising-Artikel, Apps u.a. folgten. Bis heute wurden mehr als 6,7 Millionen Olchi-Produkte verkauft.

Gewinnspiele und mehr

Lesestarter

Viele Erwachsene verbinden mit dem Wort „lernen“ das Gefühl, etwas tun zu müssen, wozu man eigentlich keine Lust hat. Kinder sind da anders. Sie haben von Anfang an Spaß am Lernen, weil sie neugierig sind. Vom ersten Atemzug an erschließen sie sich die Welt, in die sie hineingeboren wurden und erweitern ihren Horizont jeden Tag ein Stückchen mehr. Diese angeborene Lust am Lernen sollten wir bewahren und fördern – auch beim Lesenlernen.Genau das leisten unsere neuen Lesestarter: Sie sorgen für Spaß beim Lernen und fördern die Freude am Lesen.

Astrid Lindgren E-Books

Alle Astrid-Lindgren-Bücher gibt es ab sofort auch als E-Books (außer Bilderbücher).

Hier geht's zur den E-Books