Skip to main content

Presse

Herzlich Willkommen auf der Presseseite der Verlagsgruppe Oetinger!

Ihre Ansprechpartnerinnen

Judith Kaiser

 

 Judith Kaiser              
 Tel.: 040-607 909-765
 E-Mail: j.kaiser@verlagsgruppe-oetinger.de

 

 

Jenny Selchow

 

 Jenny Selchow
 Tel.: 040-607 909-917
 E-Mail: j.selchow@verlagsgruppe-oetinger.de

 

 

Meike Dreyer

 

 Meike Dreyer
 Tel.: 040-607 909-746
 E-Mail: m.dreyer@verlagsgruppe-oetinger.de

 

 

Fotocopyright: ©Jörg Schwalfenberg

News

26. Januar 2021

migo-Titel mit dem ICMA-Award ausgezeichnet

Der ICMA-Award zeichnet jährlich auf internationaler Ebene kreative Ideen in den Bereichen „Corporate Media“, „Corporate Design“, „Book“ und „Magazine Design“ aus. Das letzte Bewerberfeld bestand aus rund 400 Einreichungen. Beim 11. ICMA-Award haben es gleich folgende vier Titel aus dem migo-Programm in der Oberkategorie "Buch" geschafft, prämiert zu werden:

Kategorie „Scientific books, educational textbooks, schoolbooks“
Buchserie Theralingua Workbooks
Award of Excellence

Kategorie „Children´s and young people books“
Ralph Schill: Ben, das Bärtierchen (ISBN 978-3-96846-000-0)
Award of Excellence

Kategorie „Children´s and young people books“
Daniel Schmidt: Jump & Fun (ISBN 978-3-96846-009-3)
Award of Excellence

Kategorie „Innovative book ideas“
Alice von Gwinner: Claude Momäh und die große Leinwand (ISBN 978-3-96846-027-7)
Bronze

Weitere Informationen zu unserem Trendverlag "migo" erhalten Sie online unter https://www.oetinger.de/verlagsgruppe/migo

07. Dezember 2020

"Verraten" von Grit Poppe unter den 7 besten Büchern im Dezember

Einmal im Monat werden die besten sieben Bücher für junge Leser ermittelt. Darunter für den Monat Dezember 2020 auch "Verraten" von Grit Poppe - erschienen im Dressler-Verlagsprogramm.

Alle empfohlenen sieben Bücher können Sie online hier einsehen. Die Sendung zur Vorstellung der Titel auf Deutschlandfunk am 5. Dezember 2020 können Sie dort ebenfalls nachhören.

Die Liste Die besten 7 Bücher für junge Leser wird seit Oktober 1994 jeden Monat im Auftrag von Deutschlandfunk und Focus von einer Jury zusammengestellt. Die Liste enthält Literatur für Kinder und Jugendliche aus den Bereichen Belletristik, Lyrik, Sachbuch und Bilderbuch. In der Sendung „Büchermarkt“ im Deutschlandfunk stellt Ute Wegmann die Bestenliste monatlich vor. Primär richtet sich die Sendung an Erwachsene und gibt eine Inhaltsangabe sowie Analyse der Bücher. Das Buch mit der meisten Zustimmung wird ausführlich dargestellt und von einer Person der Jury kommentiert, die sich für dieses Buch entschieden hat.

02. Dezember 2020

TV-Produktion "Paule und das Krippenspiel"

Die Krippenspiel-Episode aus „Paule ist ein Glücksgriff“ von Kirsten Boie wird zurzeit verfilmt. TV-Premiere des Kurzfilms ist am 24. Dezember 2020 um 15:45 Uhr im KiKA. Bereits ab 22. Dezember ist „Paule und das Krippenspiel“ auf kika.de und im KiKA-Player abrufbar.

Das Krippenspiel der besonderen Art wurde in den letzten Tagen in Potsdam und Umgebung gedreht. Jella Haase konnte für die Rolle der Lehrerin Frau Rübsam gewonnen werden. Die Kinderdarsteller*innen Sanusi Bah und Anna Wittowsky spielen die beiden Hauptrollen Paule und Sarah. Tyron Ricketts (u.a. „Winnetous Sohn“, ZDF/KiKA) spielt den Vater von Paule, Arndt Schwering-Sohnrey den Pfarrer. Gedreht wurde an einer Potsdamer Grundschule und auf einem Pferdehof in Stücken bei Potsdam.

Jella Haase in der KIKA-Pressemitteilung: „Die Message, dass Weihnachten für alle ist und auch divers zu betrachten ist, fand ich gut, schön, wichtig und richtig.“

Foto: Bei den Dreharbeiten zu „Paule und das Krippenspiel“ (v.r.n.l.): Karola Hattop (Regie), Jella Haase (Frau Rübsam), Sanusi Bah (Paule), Tyron Ricketts (Paules Vater)
© KiKA/MDR/Conny Klein/TELLUX film/CROSS MEDIA

Kirsten Boie freut sich über die prominente Besetzung: „Für die meisten von uns ist sie die Chantal aus ‚Fack ju Göhte‘. Zu sehen, dass aus einer Chantal eine Lehrerin werden kann, ist doch eine sehr ermutigende Erfahrung.“

„Das erklärte Ziel aller Beteiligten ist, einerseits eine sehr berührende Geschichte mit einem diversen Cast zu erzählen, andererseits in filmischer Form ein Krippenspiel mit den klassischen Elementen zu präsentieren, das auch die wesentliche Botschaft der Weihnachtsgeschichte transportiert“, so Dr. Matthias Huff, Leiter der Redaktion Nonfiktion bei KiKA.

Zum Inhalt: Bald steht Weihnachten vor der Tür und Frau Rübsam (Jella Haase) möchte mit ihrer Schulklasse das traditionelle Krippenspiel aufführen. Die Kinder sind sich schnell einig, dass der Schwarze Paule (Sanusi Bah) den ebenso Schwarzen Kaspar, einen der Heiligen drei Könige, spielen soll. Doch das sieht Paule ganz anders. Er will den Engel spielen, der die frohe Botschaft verkündet. Doch in dieser Rolle sieht sich schon die blonde Sarah (Anna Wittowsky), die meint, dass ihre Mutter nur dann zur Aufführung frei bekommt, wenn sie eine wichtige Figur spielt. Als Paule davon erfährt, sorgt er heimlich dafür, dass Sarahs Mutter kommen kann. Zu allem Überfluss kommt es in der Schule zu einem Wasserschaden in der Aula, so dass sich die Kinder auch noch einen anderen Ort für die Aufführung suchen müssen.