Skip to main content

Willkommen im Handelsbereich!

Willkommen auf den Handelsseiten der Verlagsgruppe Oetinger

Sie, liebe Buchhändlerinnen und Buchhändler, finden auf diesen Seiten umfangreiche Informationen zu unserem aktuellen Programm und unseren Autoren, News, aktuelle Vorschauen, das Gesamtverzeichnis, Bestellformulare zum Herunterladen und vieles mehr.

Haben Sie weitergehende Fragen? Dann kontaktieren Sie uns gerne.

Viel Vergnügen bei der Nutzung dieser Seiten wünscht

Ihre Verlagsgruppe Oetinger

Aktuelle Neuerscheinungen

gebundenes Buch
Band 1, Taschenbuch
E-Book epub
Band 7, Audio-CD, Ungekürzte Lesung
Band 1, E-Book epub
Pappbilderbuch mit Klappen mit Spielzeug
E-Book epub
Band 2, E-Book epub
Band 3, E-Book epub
Band 1, gebundenes Buch
E-Book epub
Adventskalender
Band 2, Paperback
E-Book epub
E-Book epub
E-Book epub
E-Book epub
Paperback
Band 1, Taschenbuch
Band 1, E-Book epub

Das ist die Verlagsgruppe Oetinger

Wir sind ein Haus mit einer vielzahl vielfältiger Verlage.

Von bekannten und beliebten Klassikern über moderne Print-, Hör- und Digitalmedien bis hin zu innovativen Spiel- und Lernprodukten – als Spezialist für hochwertige Unterhaltung bietet die Verlagsgruppe Oetinger Geschichten und Erzählwelten, die jungen Menschen Spaß machen, sie bewegen, motivieren und inspirieren.

Die Verlagsgruppe Oetinger mit Sitz in Hamburg vereint unter ihrem Dach renommierte Verlage mit einer besonderen Erfolgsgeschichte: den Verlag Friedrich Oetinger mit den Imprints Oetinger Taschenbuch und Migo Verlag Oetinger Media und den Dressler Verlag mit dem Imprint Ellermann.

Neben den Verlagen der Verlagsgruppe haben wir noch zwei weitere, kleine Verlagshäuser im Vertrieb: den Tulipan Verlag mit Sitz in München und Igel Records aus Dortmund, die unser Portfolio wunderbar abrunden. 

Alle hier genannten Verlage werden von unserem Außendienst gemeinsam in einer Tasche in den Handel getragen.

75 Jahre Oetinger Verlag

75 Jahre nach Gründung unseres Verlags durch Friedrich Oetinger blicken wir mit Freude zurück auf unzählige Geschichten, die unsere eigene Historie geprägt haben. Und wir schauen mutig nach vorn, in der Gewissheit, dass wir auch in Zukunft Geschichte schreiben werden. Wir sind ein lebendiges Unternehmen, das einerseits seiner großen Tradition verpflichtet ist und andererseits den Wandel schätzt und vorantreibt.

Feiern Sie mit uns und lassen Sie sich von unserer Freude anstecken. Auf unserer Jubiläums-Website finden Sie laufend neue kreative Inhalte.

News

25. Oktober 2021

Kirsten Boie für den Astrid Lindgren Memorial Award nominiert

Am 21.10.2021 wurden die Nominierten für den Astrid Lindgren Memorial Award 2022 bekannt gegeben. Die erfreuliche Nachricht: für Deutschland geht unsere Autorin Kirsten Boie mit ins Rennen. Und auch für Schweden sind einige unserer Kreativen nominiert.

Zu allen Nominierten gelangen Sie hier: https://alma.se/en/nomination/candidates/nominated-candidates-2022/

Der Astrid Lindgren Memorial Award wurde 2002 von der schwedischen Regierung ins Leben gerufen, um das Recht jedes Kindes auf großartige Geschichten zu fördern. Diese weltweite Auszeichnung wird jährlich an eine Person oder Organisation für ihren herausragenden Beitrag zur Kinder- und Jugendliteratur verliehen. Mit einem Preisgeld von fünf Millionen schwedischen Kronen ist es die größte Auszeichnung dieser Art. 

Am 22. März 2022 gibt die Jury die Preisträger bekannt. Wir drücken die Daumen!

Kirsten Boie ist eine der renommiertesten, erfolgreichsten und vielseitigsten deutschen Kinder- und Jugendbuchautorinnen. Sie wurde 1950 in Hamburg geboren, studierte dort Germanistik und Anglistik. Zwei Semester besuchte sie, gefördert durch ein Auslandsstipendium der Hamburger Universität, die Universität Southampton/Großbritannien. Nach dem ersten Staatsexamen in den Fächern Deutsch und Englisch promovierte sie im Fach Literaturwissenschaft über die frühe Prosa Bertolt Brechts. Sie arbeitete als Lehrerin in einem Gymnasium, wechselte auf eigenen Wunsch später an eine Gesamtschule. 1983 adoptierte sie mit ihrem Mann ihr erstes Kind. Auf Verlangen des vermittelnden Jugendamtes musste sie damals ihre Berufstätigkeit aufgeben, um sich ganz dem Kind widmen zu können. 

Inspiriert durch die eigene Situation schrieb sie so ihr erstes Kinderbuch »Paule ist ein Glücksgriff«. Ihr Debüt wurde ein beispielloser Erfolg (Auswahlliste zum Deutschen Jugendliteraturpreis, Buch des Monats der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur in Volkach; Ehrenliste des Österreichischen Staatspreises für Kinder- und Jugendliteratur). Und Kirsten Boie selbst erwies sich als Glücksfall für die deutsche Kinder- und Jugendliteratur.

Inzwischen sind von Kirsten Boie weit mehr als hundert Bücher erschienen und in zahlreiche Sprachen übersetzt worden, die von ihrer enormen literarischen Vielseitigkeit, großem Einfühlungsvermögen, vor allem aber von ihrem sozialen Engagement Zeugnis geben. 2007 wurde Kirsten Boie für ihr Gesamtwerk mit dem Sonderpreis des Deutschen Jugendliteraturpreises ausgezeichnet.

Zwei Dinge sind Kirsten Boie beim Schreiben besonders wichtig: Zum einen, dass Literatur für Kinder immer auch Literatur sein sollte; zum anderen, dass darüber nicht vergessen wird, an wen sie sich richtet, dass sie also Literatur für Kinder ist: "Bei dem Spagat zwischen beiden Anforderungen rutsche ich sicherlich einmal mehr zur einen, einmal zur anderen Seite hin aus. Aber hier die richtige Balance zu suchen, ist es gerade, was das Schreiben für Kinder für mich so aufregend macht."

Mit ihrer Möwenweg-Stiftung fördert Kirsten Boie verschiedene Projekte für Kinder. Der Schwerpunkt der Stiftungsarbeit liegt auf einem umfangreichen AIDS-Waisenprojekt in Swasiland, das ca. 4.000 Kinder betreut.

Weitere Informationen unter:
www.kirsten-boie.de
www.moewenweg-stiftung.de

15. Oktober 2021

Grit Poppe erhält für "Verraten" den Deutsch-Französischen Jugendliteraturpreis 2021

Grit Poppe wurde für ihren Jugendroman „Verraten“ mit dem Deutsch-Französischen Jugendliteraturpreis 2021 ausgezeichnet.

In „Verraten“ erzählt Grit Poppe, wie Jugendliche in der DDR von der Stasi manipuliert wurden, um Mitschüler, Lehrer, Freunde und Familienmitglieder zu bespitzeln. Als seine Großmutter ins Altenheim muss, zieht Sebastian zu seinem Vater, der die Familie verlassen hat, als er noch ein Kind war. Nichts verbindet ihn mit diesem Mann, der eine Haftstrafe verbüßen musste und kaum mit ihm spricht. Aber immer noch besser, als wieder in diesem schrecklichen Heim zu landen. Doch eines Tages taucht ein Mann in seiner Schule auf und drängt ihn, Lehrer und Mitschüler zu beobachten. Er macht ihn zum IM der Stasi und bringt ihn dazu, seinen eigenen Vater zu bespitzeln.

Aus der Begründung der Jury: „Grit Poppe gelingt ein eindrücklicher Einblick in die Lebensläufe zweier Jugendlicher in der DDR im Jahr 1986, die aus unterschiedlichen Gründen die lange Hand des Staates zu spüren bekommen…. Poppe schaut beim Erzählen genau hin. Kenntnisreich entlarvt sie die Mechanismen eines totalitären Staates, verbindet Zeitgeschichtliches mit Fiktivem. Zeigt innere Konflikte, die durch äußere entstehen. Grit Poppes Roman ist großartig geschrieben, ein großartig geschriebenes Aufklärungsdrama.“
 

Der Deutsch-Französische Jugendliteraturpreis ist ein Preis für zeitgenössische Jugendliteratur in Deutschland und Frankreich. Er wird jährlich für ein herausragendes Werk der deutschen und französischen Kinder- und Jugendliteratur an eine/n deutsch- und eine/n französischsprachige/n Jugendbuchautor/in verliehen. Die Vergabe des Preises liegt bei der Stiftung für die deutsch-französische kulturelle Zusammenarbeit und der Europäischen Kinder- und Jugendbuchmesse. Ziele des Preises sind die Vertiefung des literarischen Brückenbaus zwischen Deutschland und Frankreich und die Förderung bisher unbekannter zeitgenössischer Jugendbuchautoren.

Link zur Preisverleihung

14. Oktober 2021

"Dunkelnacht" mit The White Ravens 2021 ausgezeichnet

Der im Verlag Friedrich Oetinger erschienene Roman "Dunkelnacht" von Kirsten Boie ist ein "White Raven 2021". Herzlichen Glückwunsch! 

Somit ist das Buch einer von 200 internationalen Titeln, der für den jährlich erscheinenden Buchempfehlungskatalog der Internationalen Jugendbibliothek ausgewählt wurde. Die „White Ravens“-Liste stellt qualitätsvolle Kinder- und Jugendbücher heraus und hat sich zu einem nützlichen Instrument für alle entwickelt, die sich über Highlights und Tendenzen der internationalen Kinder- und Jugendliteratur informieren und dabei den Blick über Landes- und Sprachgrenzen werfen möchten, ganz gleich ob sie im Bibliotheks-, Verlags- oder Bildungswesen sind – oder sich auch als Eltern dafür interessieren. Empfohlen werden die Titel von den Lektorinnen und Lektoren der Internationalen Jugendbibliothek unter Mitwirkung eines Netzwerks von Expertinnen und Experten. Kriterien bei der Auswahl sind die literarische und/oder bildnerische Qualität, die Relevanz der behandelten Themen, Originalität, innovative Ansätze oder die Buchgestaltung. Die Auswählenden haben die in der Internationalen Jugendbibliothek eingetroffenen Bücher gesichtet, Neuerscheinungen in den Originalsprachen gelesen, recherchiert und Informationen gesammelt, Verlage und Fachleute in Institutionen und Organisationen kontaktiert. Der diesjährige Katalog enthält Bilder-, Kinder-, Jugend- und Sachbücher aus 54 Ländern und in 38 Sprachen.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Aamand, Kristina
Kristina Aamand ist die Tochter einer dänisch-katholischen Mutter und eines palästinensisch-muslimischen Vaters. Sie arbeitete u.a. als Krankenschwester und Sozialberaterin für ethnische Minderheiten und ist inzwischen hauptberuflich als Autorin tätig.
Abedi, Isabel
Isabel Abedi, 1967 in München geboren, in Düsseldorf aufgewachsen, ging nach dem Abitur für ein Praktikum in der Filmproduktion nach Los Angeles, anschließend absolvierte sie in Hamburg eine Ausbildung zur Werbetexterin. Über zehn Jahre lang erdachte sie Texte über Shampoo, Schokolade und teure Füllfederhalter und schrieb erste Bilder- und Kinderbücher. Inzwischen widmet sie sich als freie Autorin ganz ihrer Lieblingsbeschäftigung, dem Geschichtenerfinden. Sie hat zahlreiche Bilderbücher, Vorlesegeschichten, Kinder- und Jugendbücher veröffentlicht, die in mehrere Sprachen übersetz...
Abel, Bettina
Bettina Abel wurde in Marburg geboren und studierte Grafikdesign. Sie lebt mit ihrer Familie in Hamburg und arbeitet als Kinderbuch-Illustratorin.
Abidi, Heike
Heike Abidi, Jahrgang 1965, studierte Sprachwissenschaften und arbeitet heute als freiberufliche Werbetexterin und Autorin. Sie lebt mit ihrem Mann und Sohn in der Nähe von Kaiserslautern.
Ablang, Friederike
Friederike Ablang, 1977 in Berlin geboren, hat Fotografie und Gestaltung studiert. Seit 2014 arbeitet sie als freie Illustratorin und lebt mit ihrer Familie, einer Katze und vielen Wollmäusen in Berlin.
Ahlbom, Jens
Ahlborn, Jodie
Jodie Ahlborn, geboren 1980, wurde in Hamburg zur Schauspielerin ausgebildet. Schon kurz nach dem Studium spielte sie im ARD Fernsehfilm Die Auflehnung. Seitdem ist sie in weiteren Fernsehfilmen und Serien, aber auch an verschiedenen Theatern zu sehen. Sie wirkt in Hörspielen und Hörbüchern mit.www.jodie-ahlborn.de
Helmut Ahner, geboren 1928 in Dresden, arbeitete als Schauspieler an diversen Bühnen, u. a. am Hamburger Thalia Theater. Seit den 1950er Jahren arbeitet Ahner auch als Synchronsprecher (u.a. Gene Wilder in Bonnie & Clyde). Neben der Synchrontätigkeit hat er auch in zahlreichen Hörspielen mitgewirkt, sowohl als Sprecher wie auch als Autor.
Hinter dem Pseudonym Misa Ahrend steckt ein Zwillingspaar aus Nordrhein-Westfalen. Mit 19 Jahren haben die beiden alle Stricke hinter sich reißen lassen, um sich voll und ganz auf ihre Leidenschaft zu konzentrieren: Das Schreiben. Fortan getrieben, diese Leidenschaft zum Beruf zu machen, stürzten sie sich in fremde Welten und Abenteuer, experimentierten mit bestehenden Genres und Gattungen und ließen sich von ihren Erfahrungen und ihrem Umfeld inspirieren. So entstand auch die Idee zu ihrem Messenger-Roman, den sie in erster Fassung tatsächlich in Nachrichtenform verfassten, indem sie sich als Lilli und Fabi Nachrichten zuschickten. Das Erschaffen von Geschichten ist ihr Leben, sei es in Form von Texten, Bildern, Liedern – oder bloß in ihren Köpfen.
Nagmeh Alaei war schon in zahlreichen Film- und Theaterrollen zu sehen. Zudem ist sie als Hörspielsprecherin für den WDR tätig.
Albert, Melissa
Melissa Albert ist Gründerin des Barnes & Nobles Teen Blog und hat unter anderem für McSweeney’s, Time Out Chicago und MTV geschrieben. Ursprünglich kommt sie aus Illinois, lebt mittlerweile aber in New York und arbeitet bereits am Folgeband von „Hazel Wood“.
Alexander, Nora
Nora Alexander lebt am Bodensee und hat eine erwachsene Tochter. Sie liebt Kinder, Wölfe und Bücher und arbeitet seit mehr als zwanzig Jahren mit Senioren. „Opa und die Nacht der Wölfe“ ist ihr erstes Kinderbuch bei Oetinger.
Aljinovic, Boris
Boris Aljinovic, geboren 1967 in Berlin, absolvierte seine Schauspielausbildung an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin. Er spielt im Theater, in Filmen und im Fernsehen und ist vor allem durch seine Rolle als Berliner Tatort-Kommissar bekannt. Auch als Hörbuchsprecher ist Boris Aljinovic erfolgreich.
Allepuz, Anuska
Anuska Allepuz, wurde in Spanien geboren und studierte Kunst an der University of Salamanca. Sie zeichnet schon so lange sie sich erinnern kann und immer sind kleine Geschichten in ihren Zeichnungen verwoben. Inzwischen arbeitet sie als freie Illustratorin und hat bereits mit Verlagen in Spanien, Mexico und Brasilien zusammengearbeitet. Bücher mit ihren Illustrationen wurden bereits auf der Bolgona Buchmesse, bei den AOI Awards und für den MacMillan Preis gelistet.
Almellehan, Muzoon
Muzoon Almellehan musste 2013 aus Syrien fliehen. Heute lebt sie in England und studiert dort Politik. Die UNICEF-Botschafterin setzt sich für Kinderrechte, insbesondere das Recht auf Bildung, ein.
Althaus, Lisa
Lisa Althaus studierte Kunst in Wien und München. Sie lebt und arbeitet als freie Künstlerin und Illustratorin in Vorarlberg / Österreich.
Viola Altrichter, geboren 1945 in Hamburg, studierte Kunstgeschichte, Soziologie und Psychologie in Berlin. Seit 1986 lebt sie als freie Autorin in Berlin und veröffentlichte bereits zahlreiche Radiofeatures und Hörspiele.