Skip to main content

Astrid Lindgren (Autor), Josefine Preuß (Gelesen von), Cäcilie Heinig (Übersetzer)

Pippi Langstrumpf 3. Pippi in Taka-Tuka-Land

Band 3 - Ungekürzte Lesung

Leinen los! Pippi, Tommy und Annika reisen mit Kapitän Langstrumpf auf seinem Schiff Hoppetosse zur Taka-Tuka-Insel. Damit beginnt für die drei ein aufregendes Abenteuer, bei dem sie nicht einmal vor Piraten sicher sind und Pippi es sogar mit einem Hai aufnehmen muss. Zurück in der Villa Kunterbunt beschließen sie, immer Kinder zu bleiben, und zwar mit Hilfe der Krummelus Zauberpillen gegen das Erwachsenwerden. Spannendes Hörabenteuer: Astrid Lindgrens Klassiker als neue, ungekürzte Lesung mit Josefine Preuß, bekannt und beliebt aus Film und Fernsehen, u.a. „Türkisch für Anfänger“.

Weitere Titel der Reihe

Bilderbuch
Spielzeug
E-Book epub
gebundenes Buch
Bilderbuch
Spielzeug
gebundenes Buch
Bilderbuch
Spielzeug
Audio-CD, Lieder
gebundenes Buch
Bilderbuch
Spielzeug
E-Book
Audio-CD, Hörspiel
gebundenes Buch
gebundenes Buch
Kombiprodukt
Bilderbuch
Autor
Foto: Roine Karlsson

Astrid Lindgren

Astrid Lindgren (1907 - 2002), in Südschweden geboren und aufgewachsen, hat so unvergessliche Figuren wie Pippi Langstrumpf, Michel aus Lönneberga, Ronja Räubertochter und viele andere mehr geschaffen. Die "wunderbarste Kinderbuchautorin aller Zeiten" (DIE ZEIT) wurde u.a. mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels und dem Alternativen Nobelpreis ausgezeichnet.

mehr zur Person
Gelesen von
© Natascha Zivadinovic

Josefine Preuß

Josefine Preuß, geboren 1986, arbeitet als Schauspielerin und Hörbuchsprecherin. Einem breiten Publikum wurde sie durch die ARD-Kultserie „Türkisch für Anfänger“ bekannt. Für ihre Rolle der Lena Schneider erhielt sie 2006 den Deutschen Fernsehpreis und 2007 den Adolf-Grimme-Preis. Seitdem hat sie in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen mitgewirkt wie u.a. in den Kinofilmen „Rubinrot“...

mehr zur Person
Übersetzer

Cäcilie Heinig

Cäcilie Heinig wurde 1882 in Koschmin bei Danzig geboren. Sie entstammte einer angesehenen jüdischen Familie. Ihr Vater war Kantor einer jüdischen Gemeinde, ihre beiden Schwestern verheiratet mit führenden Politikern, sie selbst mit Kurt Heinig, Reichstagsabgeordnetem der SPD. 1933 emigrierte sie mit ihrem Mann und ihren drei Kindern zunächst nach Kopenhagen, schließlich 1940 nach Stockholm....

mehr zur Person