Skip to main content
Horst Lemke ©privat

Horst Lemke

Horst Lemke (1922 – 1985), wurde in Berlin geboren. Kurz vor dem Abitur musste er die Schule wegen einer Goebbels-Karikatur verlassen. Dennoch konnte er von 1939 bis 1941 an der Staatlichen Hochschule für Bildende Künste in Berlin bei dem Grafiker Gerhard Ulrich studieren. Danach holten ihn erneut die politischen Verhältnisse ein und er wurde Soldat. Nach dem Krieg arbeitete er in Heidelberg als Werbegrafiker und als Illustrator für Buch- und Zeitschriftenverlage. Von 1957 bis zu seinem Tode lebte er in Brione, in der Nähe von Locarno/Schweiz. Horst Lemke hat vielen beliebten Kinderbüchern ihr Gesicht gegeben und unter anderem Texte von Max Kruse, Astrid Lindgren und James Krüss illustriert. Eine persönliche Freundschaft verband ihn mit Erich Kästner, dessen Kinderbücher – mit den Illustrationen von Walter Trier – Horst Lemke schon als Junge geliebt hatte. Nach dem Tod von Walter Trier 1951 illustrierte Horst Lemke Erich Kästners Kinderbücher, darunter die Autobiografie »Als ich ein kleiner Junge war«. Horst Lemke wurde für den Hans-Christian-Andersen-Preis, eine der größten internationalen Auszeichnungen auf dem Gebiet der Kinder- und Jugendliteratur nominiert und mit dem Lewis-Carroll-Shelf Award sowie dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

Von Horst Lemke stammt die Ausstattung folgender Bücher von Erich Kästner:

· DIE SCHILDBÜRGER
· DON QUICHOTTE
· ALS ICH EIN KLEINER JUNGE WAR
· DAS SCHWEIN BEIM FRISEUR
· DER KLEINE MANN
· GULLIVERS REISEN
· DER KLEINE MANN UND DIE KLEINE MISS
· DER 35. MAI (ab 20. Auflage 1968)

Titel von Horst Lemke

Hardcover
E-Book klassisch
Hardcover
Hardcover
Hardcover
Hardcover
Audio physisch
Audio physisch
Audio physisch