Skip to main content

Travers (Autor), Horst Lemke (Illustrator), Frauke Schneider (Illustrator), Elisabeth Kessel (Übersetzer) | weitere

Mary Poppins

Band 1

Hat etwa der Wind sie hergeweht, oder wie sonst soll sie so plötzlich vor der Haustür aufgetaucht sein? Jane und Michael wissen ganz genau, da geht irgendetwas nicht mit rechten Dingen zu, als das neue Kindermädchen Mary Poppins bei ihnen anklopft. Eitel ist sie und sehr energisch, aber dafür hat sie viel beachtlichere Vorzüge: Sie kann das Treppengeländer hinauf rutschen, mit Tieren sprechen, in Bildern verschwinden und noch vieles mehr. Im Kirschbaumweg 17 bricht eine Zeit unglaublicher Abenteuer an.

Einer der Dressler Klassiker aus der Schatzkiste der Kindheit. Zum Sammeln schön.


  • Lieferbar
  • Altersempfehlung: ab 8 Jahren
  • ISBN: 978-3-7915-0090-4
  • Erscheinungstermin: 24.09.2018
  • Seiten: 192
  • Verlag: Dressler Verlag

Weitere Titel der Reihe

gebundenes Buch mit Lesebändchen
gebundenes Buch
gebundenes Buch
gebundenes Buch
gebundenes Buch mit Lesebändchen
gebundenes Buch
gebundenes Buch
E-Book epub
gebundenes Buch mit Lesebändchen
gebundenes Buch
gebundenes Buch mit Lesebändchen
gebundenes Buch mit Lesebändchen
Band 1, gebundenes Buch
Band 2, gebundenes Buch mit Lesebändchen
Band 2, E-Book epub
Autor

Travers

Pamela Lyndon Travers wurde 1899 in Queensland, Australien, geboren. 1923 wanderte sie nach England aus und begann in George W. Russells THE IRISH STATESMAN ihre ersten Arbeiten zu veröffentlichen. Berühmtheit erlangte sie durch ihre MARY-POPPINS-Bände, deren erster 1934 erschien. Der Erfolg der Bücher über das wohl wundersamste Kindermädchen der Welt war so groß, dass Pamela Travers bis 1975...

mehr zur Person
Illustrator
©privat

Horst Lemke

Horst Lemke (1922 – 1985), wurde in Berlin geboren. Kurz vor dem Abitur musste er die Schule wegen einer Goebbels-Karikatur verlassen. Dennoch konnte er von 1939 bis 1941 an der Staatlichen Hochschule für Bildende Künste in Berlin bei dem Grafiker Gerhard Ulrich studieren. Danach holten ihn erneut die politischen Verhältnisse ein und er wurde Soldat. Nach dem Krieg arbeitete er in Heidelberg als...

mehr zur Person
Illustrator

Frauke Schneider

mehr zur Person
Übersetzer

Elisabeth Kessel

mehr zur Person