Skip to main content

Deine Briefe lege ich unter die Matratze, 9783789129438
Astrid Lindgren (Autor), Sara Schwardt (Autor), Steffi Pelzl (Illustrator), Birgitta Kicherer (Übersetzer)

Deine Briefe lege ich unter die Matratze

Ein Briefwechsel 1971 - 2002

Ein Blick in die Seele von Astrid Lindgren!

Am 15.4.1971 schreibt die zwölfjährige Sara an die von ihr so bewunderte Autorin Astrid Lindgren und bittet sie um eine Filmrolle. Die Rolle erhält sie nicht, aber der Brief markiert den Beginn einer engen Brieffreundschaft, die bis zum Tod von Astrid Lindgren 2002 anhält. 50 Jahren Altersunterschied zum Trotz schreiben die beiden sich rund 80 Briefe, in denen sie ihre Gedanken über das Leben, die Liebe und die Menschen austauschen. Einzigartig und sehr persönlich: eine Neuentdeckung aus dem Astrid-Lindgren-Archiv der Königlichen Bibliothek in Stockholm mit vielen Fotos und Faksimiles der Originalbriefe!

  • Lieferbar
  • Altersempfehlung: ab 17 Jahren
  • ISBN: 978-3-7891-2943-8
  • Erscheinungstermin: 17.09.2015
  • Seiten: 204
  • Verlag: Verlag Friedrich Oetinger
Autor
Foto: Roine Karlsson

Astrid Lindgren

Astrid Lindgren (1907 - 2002), in Südschweden geboren und aufgewachsen, hat so unvergessliche Figuren wie Pippi Langstrumpf, Michel aus Lönneberga, Ronja Räubertochter und viele andere mehr geschaffen. Die "wunderbarste Kinderbuchautorin aller Zeiten" (DIE ZEIT) wurde u.a. mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels und dem Alternativen Nobelpreis ausgezeichnet.

mehr zur Person
Autor
© Martin Savara

Sara Schwardt

Sara Schwardt, geboren 1958, führte vor allem in den 1970er Jahren einen intensiven Briefwechsel mit Astrid Lindgren. Als die Briefe 2012 veröffentlicht wurden, begann Saras Leben sich von Grund auf zu verändern. Sie kündigte ihre Stelle als Reinigungskraft und zog nach Mariannelund in Småland/Südschweden. Neben ihrer Arbeit im dortigen Kinderfilmdorf hält sie Vorträge über ihr Buch und A...

mehr zur Person
Illustrator

Steffi Pelzl

mehr zur Person
Übersetzer

Birgitta Kicherer

mehr zur Person