Skip to main content
Margret Rettich Foto: Wilhelm W. Reinke

Margret Rettich

Margret Rettich wurde 1926 in Stettin geboren. Sie studierte Werbegrafik und freie Grafik an der Kunstschule in Erfurt. Dem Diplom folgten freiberufliche Arbeiten u. a. für die Leipziger Messe. Sie heiratete 1958 und siedelte 1960 zusammen mit ihrem Mann Rolf Rettich in die Bundesrepublik über. Zunächst war Margret Rettich für Werbung, Printmedien und Fernsehen tätig und illustrierte Kinderbücher. Später begann sie selbst äußerst erfolgreich eigene Kinderbücher zu schreiben und zu illustrieren. Besonders ihre Geschichten aus dem Kinderalltag von „Jan und Julia“ erfreuten sich großer Beliebtheit.

Für ihre Arbeiten wurde Margret Rettich vielfach ausgezeichnet, u. a. von der Stiftung Buchkunst im Rahmen der „schönsten deutschen Bücher“ und mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis in der Kategorie Bilderbuch.

1997 erhielt Margret Rettich gemeinsam mit ihrem Mann, dem Kinderbuchgrafiker Rolf Rettich (1929–2009), den Großen Preis der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur für ihr Gesamtwerk.

Margret Rettich verstarb am 15. Mai 2013 in Gifhorn bei Braunschweig.

Titel von Margret Rettich

Hardcover
Hardcover
Broschur
Broschur
Broschur
Broschur
Hardcover
Taschenbuch
Hardcover
Hardcover
Hardcover
Hardcover