Skip to main content

Verlag Friedrich Oetinger

Verlag Friedrich Oetinger

Profil Verlag Friedrich Oetinger

Hej, Friedrich Oetinger!

Ein Mädchen, das ohne Mama und Papa, dafür aber mit Affe und Pferd allein in einem kunterbunten Haus wohnt und den ganzen Tag macht, was ihr gefällt? So etwas dürfen unsere Kinder auf keinen Fall lesen! Kaum zu glauben: Aber die Geschichte von PIPPI LANGSTRUMPF ist bereits von fünf deutschen Verlagen abgelehnt worden, als der junge Friedrich Oetinger in Schweden deren Autorin Astrid Lindgren kennenlernte.

Vom Mut zum Erfolg.

Zu diesem Zeitpunkt war das Buch im Originalland schon erschienen, stieß jedoch bei Eltern und Pädagogen auf wenig Begeisterung. Die Kinder aber liebten das stärkste Mädchen der Welt und so wagte es Friedrich Oetinger 1949, das Werk in Deutschland zu veröffentlichen. Mit diesem mutigen Schritt begann die einmalige Erfolgsgeschichte seines Verlagshauses.

Kreative Inhalte mit hohem Qualitätsanspruch.

Gegründet hatte der Buchhändler und Antiquar Friedrich Oetinger den nach ihm benannten Verlag im Jahr 1946. Nur ein Jahr nach dem Zweiten Weltkrieg war er einer der Ersten, die wieder publizieren durften.  Konzentrierte er sich zunächst auf pädagogische sowie sozial- und wirtschaftswissenschaftliche Schriften, so verschob sich der Fokus mit Pippi Langstrumpf ganz klar auf die kreative und qualitätsvolle Kinder- und Jugendliteratur.

Eine klare Vision für die Zukunft.

Friedrich Oetinger strebte eine neue Kinderliteratur an und war offen für junge Autoren und für Schriftsteller aus dem Ausland. „Auf den Flügeln der Fantasie alle Grenzen zu überwinden“ war seine Vision, die sich ab 1961 auch im Verlagslogo mit zwei Kindern auf dem Rücken einer fliegenden Wildgans zeigte. Als sich Friedrich Oetinger Ende der 1960er aus dem Verlag zurückzog, übernahm seine Frau Heidi Oetinger die Geschäftsführung. Mit ihr prägten Tochter Silke Weitendorf und ihr Mann Uwe Weitendorf sowie ab dem neuen Jahrhundert die Enkelkinder Jan Weitendorf, Julia Bielenberg und Till Weitendorf die Verlagsgeschichte. Heute führt Friedrich Oetingers zweitjüngste Enkelin Julia Bielenberg das Familienunternehmen in dritter Generation. Im Laufe der Jahre ist das Portfolio des Verlags stetig gewachsen und umfasst Angebote vom Kleinkind- bis ins frühe Erwachsenenalter. Neben Astrid Lindgren werden weltweit bekannte und angesehene Autoren wie Paul Maar, Kirsten Boie, Erhard Dietl, Christine Nöstlinger, Sven Nordqvist, Tanya Stewner, Peter Wohlleben und viele weitere im Verlag Friedrich Oetinger veröffentlicht.

 

IHRE AUSWAHL:

Autor

Funke, Cornelia (Autor) Schulte, Tina (Illustrator)

Mit Mick und Mo ins Leseuniversum! Ein Weltraumabenteuer von Cornelia Funke.

Notruf vom Planeten Borus! Mick und sein Stoffgorilla Mo nehmen mit ihrem Raumschiff Kurs auf den Zwergenplanet. Doch als sie endlich da sind, ist die Landung zwischen all den rauchenden Vulkanen noch das kleinste Problem.

Die Lesestarter von Oetinger motivieren auch leseschwache Kinder… | ab 7 Jahren

Funke, Cornelia (Autor) Harvey, Franziska (Illustrator)

Freundinnen fürs Leben?

Sofie und Ida wohnen im selben Haus. Und sie sind dicke Freundinnen. Sofie ist die Paten-Tante von Idas Meerschweinchen und Ida rettet Sofie vor dem wilden Philipp, der mal wieder versucht, Sofie zu küssen. Eines Tages zieht Belinda in ihr Haus ein, das Mädchen mit dem niedlichen Kater und den Glitzer-Schuhen.

Die Lesestarter von Oetinger… | ab 7 Jahren

Robinson, Barbara (Autor) Kuhl, Anke (Illustrator)

Das kann ja heiter werden! Im ganzen Viertel ist man sich einig: Die Kinder der Familie Herdmann sind die schlimmsten Kinder aller Zeiten. Sie lügen, klauen, rauchen Zigarren (auch die Mädchen), bringen die Nachbarn zur Verzweiflung und können ein Klassenzimmer mit Hilfe ihrer halbwilden Katze in Rekordzeit vollkommen leer fegen. Zu allem Überfluss haben sie es auch noch geschafft, alle Hauptrollen im weihnachtlichen… | ab 8 Jahren

Niessen, Susan (Autor) Waas-Pommer, Ulrike (Illustrator)

dann quake ich!

Wer hören will, muss fühlen! Enten, Katzenkinder, ein kleiner Hund und auch ein Pony, sie alle dürfen hier gestreichelt werden! Je nachdem wird dann vor Vergnügen gequakt, miaut und gewiehert. Jede Doppelseite zeigt ein Tier, das auf Streicheln mit einem äußerst realistischen Tierlaut reagiert.

Streicheln, hören, staunen: Fühlbuch mit tollen Soundeffekten.
ab 2 Jahren

Boie, Kirsten (Autor) Abedi, Isabel (Autor) Dietl, Erhard (Autor) Falconer, Ian (Autor) Funke, Cornelia (Autor) Kunnas, Mauri (Autor) Maar, Paul (Autor) Palanza, Dorothy (Autor) Lindgren, Astrid (Autor) Sindt, Ulf (Autor) Brix, Silke (Illustrator) Dietl, Erhard (Illustrator) Eriksson, Eva (Illustrator) Gleich, Jacky (Illustrator) Gut, Peter (Illustrator) Henze, Dagmar (Illustrator) Krause, Ute (Illustrator) Falconer, Ian (Illustrator) Kunnas, Mauri (Illustrator) Rettich, Rolf und Margret (Illustrator) Hansen, Christiane (Illustrator)

Komm, wir machen es uns gemütlich! „Mein Bilderbuchschatz“ versammelt in einem Band zehn wunderbare, fantastisch illustrierte Geschichten der bekanntesten Kinderbuchautoren. Erhard Dietl, Kirsten Boie, Astrid Lindgren, Paul Maar, Cornelia Funke und viele mehr sind dabei. Sie erzählen von Tieren, vom Träumen und von echter Freundschaft, wie gemacht für die so kostbare, gemeinsame Zeit vor dem Einschlafen. Ideal zum… | ab 4 Jahren

Benecke, Mark (Autor) Fiedler, Max (Illustrator)

Experimente für kleine und große Forscher

Krach, Qualm, Knacks! Das Forscherbuch mit "Aha"- und "Wow"-Effekt.

Schleimschwimmen in der Badewanne, Malen mit Maden, Geheimbotschaften in brennender Tinte, Spiralgalaxien im Waschbecken und Monsterhörner frisch aus dem Blumentopf gezüchtet. Dr. "Made" Mark Benecke stellt seine Lieblingsexperimente vor, jede Menge Quatsch, Matsch und Rauch für Neugierige und… | ab 10 Jahren

Funke, Cornelia (Autor) Meyer, Kerstin (Illustrator)

Gold und Diamanten für Knitterbart! Da kennt der Käpten keine Furcht
Eigentlich wollte Käpten Knitterbart das Piratenleben ja aufgeben. Aber dann hört er von einem gewaltigen Schatz und ändert ganz schnell seine Meinung. Wäre doch gelacht, wenn er sich den nicht unter den Nagel reißen könnte. Und so steuert er sein Schiff, die Stinkende Sardine, volle Kraft voraus zur Schatzinsel. Doch dort warten… | ab 4 Jahren

Funke, Cornelia (Autor) Meyer, Kerstin (Illustrator)

Eine Gabe für die Zahnfee: Cornelia Funkes Bilderbuchgeschichte mit Bildern von Kerstin Meyer
Drei Tage wackelt Annas Zahn schon. „Bald ist er raus“, sagt sie zu ihrem kleinen Bruder Benji. Anna weiß genau, dass es dann etwas von der Zahnfee gibt. Sie braucht den ausgefallenen Zahn nur unter ihr Kissen zu legen und schon steckt am nächsten Morgen ein Geschenk darunter. Doch nach einem wilden Piratenkampf mit… | ab 4 Jahren

Funke, Cornelia (Autor) Meyer, Kerstin (Illustrator)

Manchmal beschützt Ben seine Schwester - und manchmal ist es umgekehrt!
Wenn Ben morgens aufwacht, ist er oft ein wilder Wolf oder ein Ritter. Schließlich muss er seine große Schwester vor all den bösen Monstern und Mädchenräubern beschützen! Doch wenn es dunkel ist, am Abend und in der Nacht, findet Ben es ganz wunderbar, dass er eine große starke Schwester hat!

Dieses… | ab 4 Jahren

Funke, Cornelia (Autor) Meyer, Kerstin (Illustrator)

Die kleine Molly und der Schrecken aller Meere .
Käpten Knitterbart ist der wildeste aller Piraten. Wenn sein Schiff am Horizont erscheint, zittern alle ehrlichen Seeleute vor Angst wie Wackelpudding. Niemand ist vor seiner Bande sicher. Aber ein Schiff hätte er besser vorbei fahren lassen sollen. An Bord ist nämlich ein kleines Mädchen namens Molly .
| ab 4 Jahren

Funke, Cornelia (Autor) Meyer, Kerstin (Illustrator)

Tagein, tagaus nichts tun, hübsch aussehen und sich gut benehmen - das kann auf die Dauer ganz schön langweilig sein.
So schön ist es gar nicht, Prinzessin zu sein. Isabella, jüngste von drei Schwestern, war es jedenfalls leid, immer nur in feinen Kleidern und mit einer Krone auf dem Kopf herumzulaufen. Wie sollte man damit auf Bäume klettern! "Prinzessinnen klettern nicht auf Bäume!" wetterte ihr… | ab 4 Jahren

Kellogg, Steven (Autor) Kellogg, Steven (Illustrator)

Jedes Jahr zum Geburtstag bekommt Ulli von seinem Onkel Mac Allister aus Schottland etwas Neues für seine Naturkunde-Sammlung. Diesmal ist es eine Kaulquappe, und wie sich bald herausstellt, eine ganz besondere Kaulquappe. Malwine, so heißt das seltsame Tier, frisst nämlich ein Käsebrötchen nach dem anderen und wächst munter drauflos. Zuerst muss sie vom Glas ins Spülbecken umziehen, dann in die Badewanne. Doch als… | ab 4 Jahren