Skip to main content

Verlag Friedrich Oetinger

Verlag Friedrich Oetinger

Profil Verlag Friedrich Oetinger

Hej, Friedrich Oetinger!

Ein Mädchen, das ohne Mama und Papa, dafür aber mit Affe und Pferd allein in einem kunterbunten Haus wohnt und den ganzen Tag macht, was ihr gefällt? So etwas dürfen unsere Kinder auf keinen Fall lesen! Kaum zu glauben: Aber die Geschichte von PIPPI LANGSTRUMPF ist bereits von fünf deutschen Verlagen abgelehnt worden, als der junge Friedrich Oetinger in Schweden deren Autorin Astrid Lindgren kennenlernte.

Vom Mut zum Erfolg.

Zu diesem Zeitpunkt war das Buch im Originalland schon erschienen, stieß jedoch bei Eltern und Pädagogen auf wenig Begeisterung. Die Kinder aber liebten das stärkste Mädchen der Welt und so wagte es Friedrich Oetinger 1949, das Werk in Deutschland zu veröffentlichen. Mit diesem mutigen Schritt begann die einmalige Erfolgsgeschichte seines Verlagshauses.

Kreative Inhalte mit hohem Qualitätsanspruch.

Gegründet hatte der Buchhändler und Antiquar Friedrich Oetinger den nach ihm benannten Verlag im Jahr 1946. Nur ein Jahr nach dem Zweiten Weltkrieg war er einer der Ersten, die wieder publizieren durften.  Konzentrierte er sich zunächst auf pädagogische sowie sozial- und wirtschaftswissenschaftliche Schriften, so verschob sich der Fokus mit Pippi Langstrumpf ganz klar auf die kreative und qualitätsvolle Kinder- und Jugendliteratur.

Eine klare Vision für die Zukunft.

Friedrich Oetinger strebte eine neue Kinderliteratur an und war offen für junge Autoren und für Schriftsteller aus dem Ausland. „Auf den Flügeln der Fantasie alle Grenzen zu überwinden“ war seine Vision, die sich ab 1961 auch im Verlagslogo mit zwei Kindern auf dem Rücken einer fliegenden Wildgans zeigte. Als sich Friedrich Oetinger Ende der 1960er aus dem Verlag zurückzog, übernahm seine Frau Heidi Oetinger die Geschäftsführung. Mit ihr prägten Tochter Silke Weitendorf und ihr Mann Uwe Weitendorf sowie ab dem neuen Jahrhundert die Enkelkinder Jan Weitendorf, Julia Bielenberg und Till Weitendorf die Verlagsgeschichte. Heute führt Friedrich Oetingers zweitjüngste Enkelin Julia Bielenberg das Familienunternehmen in dritter Generation. Im Laufe der Jahre ist das Portfolio des Verlags stetig gewachsen und umfasst Angebote vom Kleinkind- bis ins frühe Erwachsenenalter. Neben Astrid Lindgren werden weltweit bekannte und angesehene Autoren wie Paul Maar, Kirsten Boie, Erhard Dietl, Christine Nöstlinger, Sven Nordqvist, Tanya Stewner, Peter Wohlleben und viele weitere im Verlag Friedrich Oetinger veröffentlicht.

 

IHRE AUSWAHL:

Autor

Reihen / Figuren

Praml, Sabine (Autor)

Es ist Schlafenszeit. „Noch ein Kuss …“, sagt Papa Bär, „… dann ist Schluss“, sagt der kleine Bär. Aber der kleine Bär hat noch Durst. Außerdem ist sein Teddy weg. Und die Sterne hat Papa auch noch nicht mit ihm angeschaut! Kurzerhand krabbelt Papa Bär mit unter die Decke. „Noch ein Kuss …“, gähnt er. „…dann ist Schluss“, sagt der kleine Bär und kuschelt sich in Papas Arm. Und schon schlafen beide ein. | ab 18 Monaten

Praml, Sabine (Autor) Hansen, Christiane (Illustrator)

Gar nicht müde! Sieben kleine Hasen machen Mama munter.

Schnell ins Bett? Von wegen! Die Hasenkinder haben noch so viel vor: Es wird getobt und gegessen, es werden Zähne geschrubbt, und linkes und rechtes Bein müssen in die Schlafanzughose. Endlich ist alles geschafft, doch wo ist eigentlich das Kuscheltier? Bei so viel Aufregung fallen dann doch einem Hasenkind nach dem anderen die Augen zu.

Ein humorvoller Blick in den abendlichen Familientrubel,… | ab 2 Jahren

Robinson, Barbara (Autor) Kuhl, Anke (Illustrator)

4-farbige Neuauflage

Das kann ja heiter werden! Im ganzen Viertel ist man sich einig: Die Kinder der Familie Herdmann sind die schlimmsten Kinder aller Zeiten. Sie lügen, klauen, rauchen Zigarren (auch die Mädchen), bringen die Nachbarn zur Verzweiflung und können ein Klassenzimmer mit Hilfe ihrer halbwilden Katze in Rekordzeit vollkommen leer fegen. Zu allem Überfluss haben sie es auch noch geschafft, alle Hauptrollen im weihnachtlichen Krippenspiel zu bekommen. Womöglich steht damit die schlimmste Aufführung… | ab 8 Jahren

Praml, Sabine (Autor) Hansen, Christiane (Illustrator)

Band 4

Vorfreude hoch sieben! Bald ist Weihnachten und im Hasenhaus gibt es bis dahin noch viel zu tun: Plätzchen backen, Geschenke basteln und Weihnachtslieder singen. Am Adventskalender wird ein Säckchen nach dem anderen geöffnet und mit jedem Tag steigt die Aufregung. Als Oma und Opa vor der Tür stehen, ist es soweit: Das Glöckchen klingelt und alle quirligen Hasenkinder dürfen endlich hineinhoppeln zum hell erleuchteten Tannenbaum.

Neues von den erfolgreichen Sieben, mit… | ab 2 Jahren

Niessen, Susan (Autor) Waas-Pommer, Ulrike (Illustrator)

dann quake ich!

Wer hören will, muss fühlen! Enten, Katzenkinder, ein kleiner Hund und auch ein Pony, sie alle dürfen hier gestreichelt werden! Je nachdem wird dann vor Vergnügen gequakt, miaut und gewiehert. Jede Doppelseite zeigt ein Tier, das auf Streicheln mit einem äußerst realistischen Tierlaut reagiert.

Streicheln, hören, staunen: Fühlbuch mit tollen Soundeffekten.
| ab 2 Jahren

Praml, Sabine (Autor) Hansen, Christiane (Illustrator)

Band 3

Ob grummelig, ob fröhlich, diese Hasen werden heiß geliebt!
Was ist nur heute mit den Häschen los? Keines will sich anziehen und beim Frühstück gibt es auch noch Streit. Die Haseneltern sind verzweifelt. Dabei wissen die Häschen ganz genau, wie sie wieder gute Laune bekommen.

Neuer Band der Bestseller-Reihe um die Hasenfamilie! Humorvolle Reime, herrlich witzig illustriert, super zum Vorlesen! | ab 2 Jahren

Praml, Sabine (Autor) Cordes, Miriam (Illustrator)

Von wegen klein! Dieser kleine Hase zeigt, was er kann! "Liebes Häschen, lass das sein, dafür bist du noch zu klein!". Auf diesen Spruch hat das Häschen nun wirklich keine Lust mehr. Und so zeigt es allen, was es schon kann: Mit Opa Ostereier verstecken. Schnell findet der Kleine die besten Verstecke, springt hoch hinauf, bückt sich weit hinunter und kriecht sogar tief in einen Stamm hinein. Und während Opa mit schmerzendem Rücken ausruht, leert sich flugs der große Korb. Als der… | ab 1 Jahren

Praml, Sabine (Autor) Zimmer, Christian (Illustrator)

Auf dem Bauernhof

In "Schau dich um! Auf dem Bauenhof" von Christian Zimmer gibt es vieles zu entdecken, denn auf dem Hof von Bauer Bastian ist das ganze Jahr eine Menge zu tun. So viele Tiere müssen versorgt werden! Und dann ist da die Arbeit mit dem Traktor, dem Mähdrescher und all den anderen Geräten. Doch es gibt nicht nur beim Heumachen und bei der Maisernte etwas zu entdecken. Schließlich kann man auf einem Bauernhof auch prima spielen! | ab 2 Jahren

Farm, Maria (Autor) Schaalburg, Bianca (Illustrator)

Für alle, die jemanden verloren haben

Was mache ich, wenn jemand geht? Ein Buch über die Trauer.

Jedes Jahr verlieren viele Tausende Kinder bei uns ihren Vater, ihre Mutter, ihre Großeltern oder eine andere Person, die sie sehr lieb gehabt haben. Maria Farm, eine erfahrene Kinderpsychologin, kennt die Gefühle, die Kinder in einer solchen Situation bewegen, ihre Ängste, ihre Wut und ihren Kummer. Sensibel setzt sie sich mit allen Fragen rund um das Sterben, den Tod und das Traurigsein auseinander und zeigt… | ab 9 Jahren

Kellogg, Steven (Autor) Kellogg, Steven (Illustrator)

Jedes Jahr zum Geburtstag bekommt Ulli von seinem Onkel Mac Allister aus Schottland etwas Neues für seine Naturkunde-Sammlung. Diesmal ist es eine Kaulquappe, und wie sich bald herausstellt, eine ganz besondere Kaulquappe. Malwine, so heißt das seltsame Tier, frisst nämlich ein Käsebrötchen nach dem anderen und wächst munter drauflos. Zuerst muss sie vom Glas ins Spülbecken umziehen, dann in die Badewanne. Doch als sie auch aus der Badewanne rausgewachsen und immer noch kein Frosch geworden… | ab 4 Jahren