Skip to main content

Verlag Friedrich Oetinger

Verlag Friedrich Oetinger

Profil Verlag Friedrich Oetinger

Hej, Friedrich Oetinger!

Ein Mädchen, das ohne Mama und Papa, dafür aber mit Affe und Pferd allein in einem kunterbunten Haus wohnt und den ganzen Tag macht, was ihr gefällt? So etwas dürfen unsere Kinder auf keinen Fall lesen! Kaum zu glauben: Aber die Geschichte von PIPPI LANGSTRUMPF ist bereits von fünf deutschen Verlagen abgelehnt worden, als der junge Friedrich Oetinger in Schweden deren Autorin Astrid Lindgren kennenlernte.

Vom Mut zum Erfolg.

Zu diesem Zeitpunkt war das Buch im Originalland schon erschienen, stieß jedoch bei Eltern und Pädagogen auf wenig Begeisterung. Die Kinder aber liebten das stärkste Mädchen der Welt und so wagte es Friedrich Oetinger 1949, das Werk in Deutschland zu veröffentlichen. Mit diesem mutigen Schritt begann die einmalige Erfolgsgeschichte seines Verlagshauses.

Kreative Inhalte mit hohem Qualitätsanspruch.

Gegründet hatte der Buchhändler und Antiquar Friedrich Oetinger den nach ihm benannten Verlag im Jahr 1946. Nur ein Jahr nach dem Zweiten Weltkrieg war er einer der Ersten, die wieder publizieren durften.  Konzentrierte er sich zunächst auf pädagogische sowie sozial- und wirtschaftswissenschaftliche Schriften, so verschob sich der Fokus mit Pippi Langstrumpf ganz klar auf die kreative und qualitätsvolle Kinder- und Jugendliteratur.

Eine klare Vision für die Zukunft.

Friedrich Oetinger strebte eine neue Kinderliteratur an und war offen für junge Autoren und für Schriftsteller aus dem Ausland. „Auf den Flügeln der Fantasie alle Grenzen zu überwinden“ war seine Vision, die sich ab 1961 auch im Verlagslogo mit zwei Kindern auf dem Rücken einer fliegenden Wildgans zeigte. Als sich Friedrich Oetinger Ende der 1960er aus dem Verlag zurückzog, übernahm seine Frau Heidi Oetinger die Geschäftsführung. Mit ihr prägten Tochter Silke Weitendorf und ihr Mann Uwe Weitendorf sowie ab dem neuen Jahrhundert die Enkelkinder Jan Weitendorf, Julia Bielenberg und Till Weitendorf die Verlagsgeschichte. Heute führt Friedrich Oetingers zweitjüngste Enkelin Julia Bielenberg das Familienunternehmen in dritter Generation. Im Laufe der Jahre ist das Portfolio des Verlags stetig gewachsen und umfasst Angebote vom Kleinkind- bis ins frühe Erwachsenenalter. Neben Astrid Lindgren werden weltweit bekannte und angesehene Autoren wie Paul Maar, Kirsten Boie, Erhard Dietl, Christine Nöstlinger, Sven Nordqvist, Tanya Stewner, Peter Wohlleben und viele weitere im Verlag Friedrich Oetinger veröffentlicht.

 

IHRE AUSWAHL:

Autor

Medium / Format

Scheffler, Ursel (Autor) Gerigk, Julia (Illustrator)

Rettung in letzter Minute

Band 1

Paula und Sine dürfen bei Tante Elfie auf dem Hof aushelfen. Sie bringen den neuen Reitschülern bei, wie man ein Pony putzt, sattelt und wie man die Hufe auskratzt. Und sie dürfen sogar einen kleinen Ausritt anführen! Dabei finden sie Bauer Boltes Kuh, die ausgerissen ist und auf einer abgelegenen Wiese ein Kälbchen bekommen hat. Aber warum können Kuh und Kälbchen nicht aufstehen? Paula muss dringend Hilfe holen.

Die Lesestarter von Oetinger motivieren auch leseschwache… | ab 7 Jahren

Naoura, Salah (Autor) Büchner, Sabine (Illustrator)

Kleiner Tollpatsch ganz groß: Hier kommt Hugo, der Superhund!

Hund Hugo lebt bei Oma Frieda, die ihm jeden Abend die tollsten Geschichten vom „Superhund“ vorliest. Wie gern wäre Hugo auch so stark! Und tatsächlich: Eines Tages rutscht der Tollpatsch auf dem gebohnerten Parkettboden aus und schlittert in ein geheimes Kellergewölbe. Dort findet er eine Superhund-Ausrüstung, die ihm wie angegossen passt. Doch es ist gar nicht so einfach, Superhugo mit Superkräften zu sein!… | ab 7 Jahren

Naoura, Salah (Autor) Büchner, Sabine (Illustrator)

Superhund gegen Superdieb, ein klarer Sieg für Hugo!

Hugo traut seinen Augen kaum: Wer schnappt ihm dauernd seine leckeren Knochen vor der Nase weg? Wie gut, dass er sich in einen Superhund verwandeln und auf die Jagd nach dem Dieb machen kann. Doch hier kommt selbst ein Superhund an seine Grenzen! Wie praktisch, dass Hugo seinen Freund, den Detektiv-Frosch, hat! Zusammen sind die beiden unschlagbar.

Die Lesestarter von Oetinger motivieren auch… | ab 7 Jahren

Kunnas, Mauri (Autor) Kunnas, Tarja (Autor) Kunnas, Mauri (Illustrator)

Keine Weihnachten ohne Mauri Kunnas: Der Klassiker „Zauberspuk beim Weihnachtsmann“ bringt weihnachtliche Stimmung für die ganze Familie.

Im Weihnachtsdorf geschehen unheimliche Dinge: Der Klang einer fremden Trommel ertönt. Die Dropsmaschine spielt verrückt. Und dann wird es auch noch stockfinster: Jemand hat das Nordlicht vom Himmel gestohlen. Der Weihnachtsmann und seine Wichtel haben keine Zeit, dem Zauberspuk auf den Grund zu gehen. Können die Wichtelkinder Nora und… | ab 5 Jahren

Scheffler, Ursel (Autor) Gerigk, Julia (Illustrator)

Die Weihnachtskrone

Ein Fest für alle Fans von „Paula auf dem Ponyhof“.

Tante Elfi plant einen Weihnachtsmarkt auf dem Ponyhof. Alle Kinder und Nachbarn tragen etwas dazu bei. Paula hat die Idee, die Erntekrone vom Erntedankfest im Herbst mit Tannenzweigen, roten Äpfeln und Strohsternen zu schmücken. So wird eine prächtige Weihnachtskrone daraus, die unter den Dachfirst der Scheune gehängt wird: Eine tolle Werbung für den Weihnachtsmarkt! In der Nacht vorm 1. Advent fängt die Krone… | ab 7 Jahren

Maar, Paul (Autor) Naoura, Salah (Autor) Scheffel, Annika (Autor) Kliebenstein, Juma (Autor) Michaelis, Antonia (Autor) Obrecht, Bettina (Autor) Weber, Susanne (Autor) Rautenberg, Arne (Autor) Janisch, Heinz (Autor) Zipse, Katrin (Autor) Gutzschhahn, Uwe-Michael (Autor) Wildner, Martina (Autor) Andres, Kristina (Autor) Jeschke, Mathias (Autor) Chudzinski, Daniela (Illustrator)

Geschichten und Gedichte zum Staunen von Erhard Dietl, Martina Wildner, Antonia Michaelis, Salah Naoura, Paul Maar und vielen mehr

„Der große Weihnachtsschatz“ in neuem Glanz.

Darf man an Weihnachten flunkern? Manchmal schon, wenn es nach Erhard Dietl und Paul Maar geht. Deutschsprachige Top-Autoren laden dazu ein, die Weihnachtszeit neu zu entdecken. Es geht um lebende Weihnachtskrippen, das Warten auf Schnee, darum, wie oft man Weihnachten feiern kann und wie sich Außerirdische wohl auf einem Weihnachtsmarkt fühlen. Weihnachtswissen, Rezepte und Gedichte zum Fest runden die Anthologie ab. Ein… | ab 6 Jahren

Naoura, Salah (Autor) Büchner, Sabine (Illustrator)

taucht ab!

Hugo ist leider ein wenig wasserscheu – doch das würde er nie zugeben. Als Oma Friedas Sardine Tine entführt wird, soll Superhugo nicht nur schwimmen, sondern auch noch tauchen lernen. Aber wäre doch gelacht, wenn er keine trockenere Lösung finden
würde! Im Nu funktioniert er sein Superauto zum U-Boot um, und damit befreien Superhugo und sein Matrose Frosch die Sardine aus dem Reich von König Krake.
Salah Naouras "Superhugo taucht ab!" eignet sich für… | ab 7 Jahren

Naoura, Salah (Autor) Wechdorn, Susanne (Illustrator)

Mit 16 Seiten Leserätseln und -spielen

Ein Kind und ein wurst-verrückter Hund suchen den Weg zur Schule: Jeden Morgen auf dem Schulweg kommt Theo an dem großen Hund vorbei. Ohne ihn zu ausführlich begrüßen und ihn mit dem Wurstbelag seines Pausenbrots zu füttern, kann Theo gar nicht in die Schule gehen! Doch eines Tages sitzt der große Hund nicht wie üblich hinter dem Zaun und sofort ist Theo klar, dass etwas passiert sein muss. Also macht er sich auf die Suche: ganz allein und quer durch die Stadt. Tatsächlich findet er den Hund… | ab 6 Jahren

Scheffler, Ursel (Autor) Gerigk, Julia (Illustrator)

Keine Angst, kleines Pony!

Ponyglück für Paula!
Hier kann nur Paula helfen! Tom, ein neues Pony auf dem Hof, ist furchtbar scheu und lässt niemanden an sich heran. Seine frühere Besitzerin hat ihn zu viel allein gelassen. Aber Paula gibt nicht auf. Hartnäckig und mit den Geheimnissen einer Ponyflüsterin nähert sie sich Tom immer wieder – bis er ihr aus der Hand frisst! Band 3 der neuen Pony-Serie mit Paula: ein Herzensbuch für Mädchen über Pferde und Freundschaft!

Lesen lernen mit "… | ab 7 Jahren

Cave, Kathryn (Autor) Riddell, Chris (Illustrator)

So sehr er sich auch bemühte wie die anderen zu sein, Irgendwie Anders war irgendwie anders. Deswegen lebte er auch ganz allein auf einem hohen Berg und hatte keinen einzigen Freund. Bis eines Tages ein seltsames Etwas vor seiner Tür stand. Das sah ganz anders aus als Irgendwie Anders, aber es behauptete, genau wie er zu sein...

Für ErzieherInnen und LehrerInnen: Zu diesem Titel gibt es kostenlose Materialien für den Unterricht zum Download unter ab 4 Jahren