Skip to main content

Verlag Friedrich Oetinger

Verlag Friedrich Oetinger

Profil Verlag Friedrich Oetinger

Hej, Friedrich Oetinger!

Ein Mädchen, das ohne Mama und Papa, dafür aber mit Affe und Pferd allein in einem kunterbunten Haus wohnt und den ganzen Tag macht, was ihr gefällt? So etwas dürfen unsere Kinder auf keinen Fall lesen! Kaum zu glauben: Aber die Geschichte von PIPPI LANGSTRUMPF ist bereits von fünf deutschen Verlagen abgelehnt worden, als der junge Friedrich Oetinger in Schweden deren Autorin Astrid Lindgren kennenlernte.

Vom Mut zum Erfolg.

Zu diesem Zeitpunkt war das Buch im Originalland schon erschienen, stieß jedoch bei Eltern und Pädagogen auf wenig Begeisterung. Die Kinder aber liebten das stärkste Mädchen der Welt und so wagte es Friedrich Oetinger 1949, das Werk in Deutschland zu veröffentlichen. Mit diesem mutigen Schritt begann die einmalige Erfolgsgeschichte seines Verlagshauses.

Kreative Inhalte mit hohem Qualitätsanspruch.

Gegründet hatte der Buchhändler und Antiquar Friedrich Oetinger den nach ihm benannten Verlag im Jahr 1946. Nur ein Jahr nach dem Zweiten Weltkrieg war er einer der Ersten, die wieder publizieren durften.  Konzentrierte er sich zunächst auf pädagogische sowie sozial- und wirtschaftswissenschaftliche Schriften, so verschob sich der Fokus mit Pippi Langstrumpf ganz klar auf die kreative und qualitätsvolle Kinder- und Jugendliteratur.

Eine klare Vision für die Zukunft.

Friedrich Oetinger strebte eine neue Kinderliteratur an und war offen für junge Autoren und für Schriftsteller aus dem Ausland. „Auf den Flügeln der Fantasie alle Grenzen zu überwinden“ war seine Vision, die sich ab 1961 auch im Verlagslogo mit zwei Kindern auf dem Rücken einer fliegenden Wildgans zeigte. Als sich Friedrich Oetinger Ende der 1960er aus dem Verlag zurückzog, übernahm seine Frau Heidi Oetinger die Geschäftsführung. Mit ihr prägten Tochter Silke Weitendorf und ihr Mann Uwe Weitendorf sowie ab dem neuen Jahrhundert die Enkelkinder Jan Weitendorf, Julia Bielenberg und Till Weitendorf die Verlagsgeschichte. Heute führt Friedrich Oetingers zweitjüngste Enkelin Julia Bielenberg das Familienunternehmen in dritter Generation. Im Laufe der Jahre ist das Portfolio des Verlags stetig gewachsen und umfasst Angebote vom Kleinkind- bis ins frühe Erwachsenenalter. Neben Astrid Lindgren werden weltweit bekannte und angesehene Autoren wie Paul Maar, Kirsten Boie, Erhard Dietl, Christine Nöstlinger, Sven Nordqvist, Tanya Stewner, Peter Wohlleben und viele weitere im Verlag Friedrich Oetinger veröffentlicht.

 

IHRE AUSWAHL:

Autor

Dietl, Erhard (Autor) Dietl, Erhard (Illustrator)

Cheesy sock: Die Olchis ermitteln in Sch(r)ottland! Eigentlich wollten die Olchi-Kinder nur kurz ihren Freund Mr Paddock in London besuchen. Doch der muss nach Schottland, um seinem Detektiv-Kollegen MacMolly bei einem wichtigen Auftrag zu helfen. Klar, dass die Olchis ihn begleiten. Kaum angekommen, stecken sie auch schon mitten in einem aufregenden Abenteuer um gestohlene Juwelen, en fürchterliches Burggespenst, aufgeschlitzte Dudelsäcke und das Ungeheuer Nessie ... ab 8 Jahren

Dietl, Erhard (Autor) Dietl, Erhard (Illustrator)

Besuch beim faulen König

Wie schmeichelhaft: Tante Olga in Pampendorf bekommt einen Liebesbrief! Der Olchi-König sucht eine Frau und möchte Olga gerne näher kennenlernen. Die Olchis warnen vor den falschen Versprechungen des Königs, doch Olga reist sofort zu ihm. Schnell zeigt sich, dass der König nur eine Dienerin will. Aber nicht mit Olga! Die dreht den Spieß einfach um. Soll der König doch mal zeigen, was er kann! | ab 5 Jahren

Dietl, Erhard (Autor) Dietl, Erhard (Illustrator)

Hoher Besuch auf der Müllkippe! Doch der König geht den Olchis ganz schön auf den Wecker …
Muffel-Furz-Teufel! Ist es denn zu glauben? Die Olchis bekommen Besuch von einem richtigen König! Olchi-Oma ist entzückt. Doch der unerwartete Gast lässt sich von vorne bis hinten bedienen und hält die Olchi-Familie mit seinen Extra-Wünschen ganz schön auf Trab. Bis Olchi-Opa schließlich der Kragen platzt. Denn wenn ein Gast sich so unverschämt benimmt, hat auch die engelhafteste Olchi-Geduld… | ab 8 Jahren

Kleine Bornhorst, Lena (Autor) Jacobs, Tanja (Illustrator)

Oje, den kleinen Tieren geht es nicht gut: Der Fuchs hat sich verletzt, der Käfer klagt über eine dicke Beule, und die Tigernase läuft. Die Tierkinder müssen unbedingt getröstet werden! Zum Glück geht es ihnen mit jedem Umblättern der Seiten schon besser. Doch was ist mit dem Wal? Der sieht ja gar nicht traurig aus – und dann macht er sogar Quatsch! Sogar so großen Quatsch, dass die anderen Tiere lachen müssen. Jetzt geht es allen wieder gut. | ab 2 Jahren

Weber, Susanne (Autor) Jacobs, Tanja (Illustrator)

Buggybuch

Die kleine Eule hat eine Beule. Der Fuchs pustet, die Maus bringt ein Pflaster und die Schlange streichelt ihr die Wange. Doch was hilft am besten? Natürlich ein Kuss von der Mama! Ein absolutes Lieblingsbuch für kleine Kinder mit der süßesten Eule der Welt. Einfach zum Liebhaben und Mitfühlen! Klare Bilder und einfache Reime zum Mitsprechen sorgen für viel Spaß beim Lesen.

Das beliebte Pappbilderbuch "Die Eule mit der Beule" jetzt als Buggybuch für unterwegs… | ab 18 Monaten

Weber, Susanne (Autor) Jacobs, Tanja (Illustrator)

Buggybuch

Mama, bitte nur noch einen Kuss! Wenn kleine Eulen schlafen gehen: Mama möchte ihr Eulenkind ins Bett bringen. Dumm nur, dass die Kleine noch ganz und gar nicht müde ist. Sie versucht allerlei Sachen, um müde zu werden. Sie lauscht den Vögeln, nimmt ein wohliges Bad oder trinkt einen Tee aus Blättern. Doch statt einzuschlafen, singt sie mit den Vögeln, spielt in der Wanne Pirat oder muss vom vielen Trinken wieder aufs Klo. Erst als Mama ihr schliesslich einen Gutenacht-Kuss gibt, schlummert… | ab 18 Monaten

zur Brügge, Anne-Kristin (Autor) Jacobs, Tanja (Illustrator)

Buggybuch

Der kleine Fuchs hört einen Mucks. War das die Eule? Oder der Hahn? Oder vielleicht doch das Schweinchen? Nein – die machen ganz andere Töne. Doch dann entdeckt derkleine Fuchs, woher der Laut kommt: natürlich von seiner Mama!

Das beliebte Pappbilderbuch "Der kleine Fuchs hört einen Mucks" jetzt als Buggybuch für unterwegs - mit praktischem Klettband. | ab 18 Monaten

Nöstlinger, Christine (Autor) Dietl, Erhard (Illustrator)

Der Franz hat mal wieder Probleme: Seit neuestem schwärmt die Gabi für Pferde, steckt nur noch mit ihrer Freundin Sandra zusammen und kümmert sich nicht mehr um den Franz. Aus Eifersucht erzählt der Franz der Gabi, dass er reiten kann und trumpft mit Fachwissen aus einem alten Pferdebuch seiner Mutter auf. Doch dann droht der ganze Schwindel aufzufliegen: Ein Freund von Gabis Vater eröffnet in Kürze einen Reiterhof, auf dem die Kinder kostenlose Reitstunden nehmen können ...
ab 8 Jahren

Nöstlinger, Christine (Autor) Dietl, Erhard (Illustrator)

Der Franz ist sehr klein für sein Alter. Und auch seine zwei besten Freunde bereiten ihm Sorgen: Die Gabi und der Eberhard können einander nämlich nicht leiden. Doch dann lernt der Franz die Elfi kennen. Sie ist nicht nur so alt wie er und eine ganze Handbreit kleiner. Sie ist auch sonst kein Glückskind. Und genau deswegen ist sie goldrichtig für den Franz!

Die Lesestarter von Oetinger motivieren auch leseschwache Kinder zum Lesen. Wie? Mit bekannten Autoren, starken… | ab 8 Jahren

Dietl, Erhard (Autor) Dietl, Erhard (Illustrator)

Krötige Weihnachten

Auf dem Weihnachtsmarkt wollen die Olchis ihre selbstgebastelten Geschenke verkaufen: einen praktischen Staubverteiler und – besonders weihnachtlich! – ein Klopapier-Mobile. Doch plötzlich landen sie wegen Beamtenbeleidigung auf dem Polizeirevier. Was für ein blödes Weihnachten! Auch der Weihnachtsmann aus dem Kaufhaus hat das ewige „Ho, ho, ho“ satt hat, und Polizistin Hufnagel will einfach keinen Feiertagsdienst mehr schieben. Ob es doch noch ein krötiges
Weihnachtsfest für alle… | ab 4 Jahren

Weber, Susanne (Autor) Jacobs, Tanja (Illustrator)

»Ich will zu den Sternen fliegen, weil sie mir so am Herzen liegen.« Die kleine Eule liebt das Gefunkel am Nachthimmel. Doch wie kommt sie zu den Sternen? Na klar, es ist Zeit zum Fliegen lernen! Sie übt und übt und fliegt schließlich, so hoch sie kann. Doch Papa holt sie bald zurück und Mama nimmt die kleine Eule in den Arm und erklärt, dass sie die Sterne nicht erreichen kann. Doch dann entdeckt die kleine Eule eine Sternschnuppe, die ihr doch ziemlich nahe kommt – und natürlich ganz viel… | ab 3 Jahren

Dietl, Erhard (Autor) Dietl, Erhard (Illustrator)

Einen ganzen halben Tag lang haben die Olchis, die eigentlich für ihr Leben gern faul sind, gesägt, gehämmert, gebacken und gedichtet, Muffel-Furz-Teufel! Jetzt wollen sie ihr Selbstgemachtes auf dem Weihnachtsmarkt von Schmuddelfing verkaufen. Nicht gegen Geld natürlich, Geldscheine schmecken so entsetzlich langweilig, sondern gegen Schuhsohlen und Fischgräten. Aber das ist gar nicht so einfach. Um auf dem Weihnachtsmarkt verkaufen zu dürfen, braucht man nämlich eine Genehmigung, Schleime-… | ab 8 Jahren

Weber, Susanne (Autor) Jacobs, Tanja (Illustrator)

Heile, heile Eule … Ob Bauchweh oder kleine Beule, das vielseitige Wärme- und Kältekissen in Eulen-Form macht schnell wieder gesund. Auch als kuscheligweicher Begleiter im Kinderwagen.
Das Wärmekissen basiert auf der Gestaltung des Pappbilderbuch-Bestsellers „Die Eule mit der Beule“ und ist Teil der neuen Merchandise-Linie zum Trösten, Heilen und Beschützen.
| Lesealter ab 0 Jahren

Weber, Susanne (Autor) Jacobs, Tanja (Illustrator)

Ein beruhigender Einschlaf-Trostspender zum ans Bettchen binden. Die entspannende Melodie wiegt die Kleinen in den zum Gesundwerden so wichtigen Schlaf.
Die Spieluhr basiert auf der Gestaltung des Pappbilderbuch-Bestsellers „Die Eule mit der Beule“ und ist Teil der neuen Merchandise-Linie zum Trösten, Heilen und Beschützen.
| ab 3 Jahren

Weber, Susanne (Autor) Jacobs, Tanja (Illustrator)

Sanftes Beschäftigungsritual, das man prima auch im Bett spielen kann. Fördert Feinmotorik und Kreativität und lenkt schwups von Fieber oder Ohrenschmerzen ab.
Das Fädelspiel basiert auf der Gestaltung des Pappbilderbuch-Bestsellers „Die Eule mit der Beule“ und ist Teil der neuen Merchandise-Linie zum Trösten, Heilen und Beschützen.
| ab 3 Jahren