Skip to main content

Oetinger

Verlag Friedrich Oetinger

Profil Verlag Friedrich Oetinger

Hej, Friedrich Oetinger!

Ein Mädchen, das ohne Mama und Papa, dafür aber mit Affe und Pferd allein in einem kunterbunten Haus wohnt und den ganzen Tag macht, was ihr gefällt? So etwas dürfen unsere Kinder auf keinen Fall lesen! Kaum zu glauben: Aber die Geschichte von PIPPI LANGSTRUMPF ist bereits von fünf deutschen Verlagen abgelehnt worden, als der junge Friedrich Oetinger in Schweden deren Autorin Astrid Lindgren kennenlernte.

Vom Mut zum Erfolg.

Zu diesem Zeitpunkt war das Buch im Originalland schon erschienen, stieß jedoch bei Eltern und Pädagogen auf wenig Begeisterung. Die Kinder aber liebten das stärkste Mädchen der Welt und so wagte es Friedrich Oetinger 1949, das Werk in Deutschland zu veröffentlichen. Mit diesem mutigen Schritt begann die einmalige Erfolgsgeschichte seines Verlagshauses.

Kreative Inhalte mit hohem Qualitätsanspruch.

Gegründet hatte der Buchhändler und Antiquar Friedrich Oetinger den nach ihm benannten Verlag im Jahr 1946. Nur ein Jahr nach dem Zweiten Weltkrieg war er einer der Ersten, die wieder publizieren durften.  Konzentrierte er sich zunächst auf pädagogische sowie sozial- und wirtschaftswissenschaftliche Schriften, so verschob sich der Fokus mit Pippi Langstrumpf ganz klar auf die kreative und qualitätsvolle Kinder- und Jugendliteratur.

Eine klare Vision für die Zukunft.

Friedrich Oetinger strebte eine neue Kinderliteratur an und war offen für junge Autoren und für Schriftsteller aus dem Ausland. „Auf den Flügeln der Fantasie alle Grenzen zu überwinden“ war seine Vision, die sich ab 1961 auch im Verlagslogo mit zwei Kindern auf dem Rücken einer fliegenden Wildgans zeigte. Als sich Friedrich Oetinger Ende der 1960er aus dem Verlag zurückzog, übernahm seine Frau Heidi Oetinger die Geschäftsführung. Mit ihr prägten Tochter Silke Weitendorf und ihr Mann Uwe Weitendorf sowie ab dem neuen Jahrhundert die Enkelkinder Jan Weitendorf, Julia Bielenberg und Till Weitendorf die Verlagsgeschichte. Heute führt Friedrich Oetingers zweitjüngste Enkelin Julia Bielenberg das Familienunternehmen in dritter Generation. Im Laufe der Jahre ist das Portfolio des Verlags stetig gewachsen und umfasst Angebote vom Kleinkind- bis ins frühe Erwachsenenalter. Neben Astrid Lindgren werden weltweit bekannte und angesehene Autoren wie Paul Maar, Kirsten Boie, Erhard Dietl, Christine Nöstlinger, Sven Nordqvist, Tanya Stewner, Peter Wohlleben und viele weitere im Verlag Friedrich Oetinger veröffentlicht.

mehr lesen
SORTIEREN
NACH
ANSICHT
ANSICHT
FILTER

IHRE FILTER:

Alter

Autor

Erscheinungstermin

Anwenden

Reihen / Figuren

hehh
Maar, Paul (Text von) Maar, Paul (Illustriert von)

Band 1

Wer ist Muck? Der kleine herrenlose Köter, der Lippel immer auf dem Schulweg nachläuft, oder der Hund aus dem Königspalast? Und wer sind Asslam und Hamide, mit denen Lippel im Sandsturm durch die Wüste irrt? Die beiden türkischen Kinder aus seiner Klasse oder der Prinz und die Prinzessin aus dem Morgenland?
Es ist ein aufregendes Abenteuer, das Lippel da träumt, und er selbst steckt mittendrin. Oder ist es gar kein Traum? | ab 10 Jahren

Dietl, Erhard (Text von) Dietl, Erhard (Illustriert von)

Muffel-furz-niemals-müde! Olchi-Kinder brauchen Abenteuer!

Es ist Abend, die Olchi-Familie möchte Ruhe haben, aber die Olchi-Kinder sind putzmunter. Nicht mal Olchi-Mamas Wiegenlied hilft! Da beginnt Olchi-Opa krötiges Olchi-Garn zu spinnen und erzählt von damals, als er Taucher-Olchi in der Tiefsee war, Astronauten-Olchi im Weltraum oder Seefahrer-Olchi auf dem Ozean. Von so vielen tollen Geschichten werden sogar die Olchi-Kinder müde, kuscheln sich auf ihre Matratzen und schlafen ein. Dabei schnarchen sie so laut, dass ihre Eltern sich bald schon wünschen, sie… | ab 4 Jahren

Dietl, Erhard (Text von) Dietl, Erhard (Illustriert von)

Schleimige Stinkesocke! Ist das ein Drachenei? Die Olchi-Kinder finden auf ihrer Müllkippe ein großes, grünes Ei, aus dem kurz darauf ein grünes Wesen schlüpft: ein Flugdrache. Man beschließt, ihn zu behalten. Als er krank wird, tun die Olchis alles, damit er wieder auf die Füße kommt. Nichts hilft. Erst als der Drache in den Schmuddelteich fällt und dort literweise Schmuddelbrühe schlabbert, ist klar, was ihm gefehlt hat. Als er dann auch noch Olchi-Omas Stuhl in Brand setzt, sind sich alle einig, wie er heißen soll: Feuerstuhl.

Wie kam Feuerstuhl zu den Olchis?… | ab 4 Jahren

Dulleck, Nina (Text von) Dulleck, Nina (Illustriert von)

Das große (Spinnen-) Angst-weg-Buch

Iiiiieh! Eine Spinne!

Diesen Schrei hast du bestimmt schon mal gehört, oder?

Spinnen kann man nämlich an allen möglichen Orten finden, und es gibt sie in vielen verschiedenen Formen und Farben.

Aber was tust du, wenn du ein solches Tierchen bei dir zu Hause entdeckst und gerade keinen krabbeligen Mitbewohner gebrauchen kannst?
Keine Spinnenverschwinde-Maschine zur Hand? Macht nix!

Dieses Buch verrät Dir, neben jeder Menge Spannendem und Lustigem über Spinnen auch den ultimativen Spinnen… | ab 4 Jahren

Dietl, Erhard (Text von) Hansen, Christiane (Illustriert von)

Wie fühlt sich wohl das Küssen an? Schmeckt es süß wie Marzipan?

Das Warzenschwein weiß viel, nur vom Küssen hat es leider keine Ahnung. Das muss anders werden, beschließt es und versucht sein Glück bei einer Spinne, einer Biene und bei einem Schmetterling. Sie alle wollen keinen Kuss von ihm. Und auch die anderen Tiere bleiben ungeküsst. So küsst das Warzenschwein, probehalber, einen Kieselstein. Ob dieser wohl seinen Kuss erwidert?

Das Besondere an „Ein Warzenschwein will küssen“ sind die Reime von Erhard Dietl, die allerbeste Unterhaltung… | ab 4 Jahren

Dietl, Erhard (Text von) Hansen, Christiane (Illustriert von)

Olchi-Schöpfer Erhard Dietl in Bestform
Wie gern wäre das Warzenschwein ein Held. Nur leider ist es viel zu ängstlich. Trotzdem zögert es keine Sekunde, als der Biber eines Nachts seine Hilfe braucht. Auf dem Weg durch den dunklen Wald erschrickt das Warzenschwein immer wieder vor unheimlichen Schatten. Zum Glück sind es nur harmlose Tiere, die es begleiten wollen. Schließlich kommt das Warzenschwein mit großem Gefolge beim Biber an. Der hatte einen Albtraum und freut sich, dass alle sich so um ihn gesorgt haben. Zusammen feiern sie ein tolles Fest. | ab 4 Jahren

Boie, Kirsten (Text von) Kehn, Regina (Illustriert von)

Ein Krimi mit echter Milliardärstochter

Bei Fee Ranzmeier, Jamie-Lees reicher Freundin, wird eingebrochen! Da versteht es sich von selbst, dass Jamie-Lee sofort in die Ermittlungen einsteigt. Als die beiden Freundinnen dann Mesut und Valentin kennenlernen, ist das Team komplett und die Einbrecherjagd kann beginnen. Die vier Spürnasen nehmen das ganze Umfeld der Familie Ranzmeier unter die Lupe. Und wer hätte das gedacht: Sowohl der Chauffeur als auch der Bodyguard haben mächtig Dreck am Stecken. Und so werden die Ermittlungen sogar richtig gefährlich … | ab 10 Jahren

Michaelis, Antonia (Text von) Ceccarelli, Simona M. (Illustriert von)

Die schüchterne Anna und der draufgängerische Tariq könnten unterschiedlicher nicht sein. Doch an der Pferdeweide freunden sie sich langsam an. Anna soll reiten lernen, um weniger ängstlich zu sein. Tariq braucht ein Pferd, um seinen großen Bruder zu suchen. Der lebt, seit die beiden aus ihrer Heimat allein nach Deutschland gekommen sind, irgendwo in einer anderen Stadt in einem Heim. Anna beschließt, mutig zu sein und ihn zu begleiten. Und auf dem Rücken der Pferde Wackelpo und Apfelmütze beginnt ein wunderbares heimliches Sommer-Abenteuer ... | ab 10 Jahren

Böhm, Anna (Text von) Sönnichsen, Imke (Illustriert von)

Ein Frischling kommt selten allein

Hilfst du mir nach Hause?
Fritz Frischling macht mit seinen Eltern und kleinen Geschwistern einen Ausflug in den Wald. Als er kurz abgelenkt ist, sind Mama und Papa plötzlich weg und Fritz hat sich verlaufen! Zum Glück trifft er Fuchsmädchen Frieda, die ihm helfen will. Nur leider verletzt sich Frieda beim Ausschau halten am Bein. Aber zusammen schaffen die beiden es bestimmt, die Wildschwein-Familie wieder zu finden. Oder? | ab 4 Jahren

Michaelis, Antonia (Text von)

Band 2

18 Jahre sind vergangen, seit Abel, der Märchenerzähler und Wolf, den Tod fand. Sein Sohn Elias weiß nicht, ob er ihn hassen oder vermissen soll. Doch dann macht er eine merkwürdige Entdeckung: Seine Mutter Anna schreibt dem Märchenerzähler Briefe – und bekommt Antworten. Er beginnt ihr nachzuspionieren. Lebt sein Vater etwa noch? Wer ist der Schatten im Wald und was verheimlicht Abels Schwester Micha? In den geheimnisvollen Briefen liest Elias ein neues Märchen – so mörderisch wie das vor 18 Jahren … | ab 16 Jahren

Orso, Kathrin Lena (Text von) Anker, Nicola (Text von) Kunkel, Daniela (Illustriert von)

Hurra, es geht zu Oma! Denn mal ehrlich: Oma-Tage sind ganz besondere Tage, weil es mit Oma so viel zu erleben gibt! Mit Oma kann man am besten turnen, ein platter Reifen ist für Oma kein Problem, und beim Picknick auf der Wiese schmeckt nicht nur alles viel besser – Oma ist auch die weltbeste Löwenzahn-Pusterin! Mit zauberhaften Bildern der beliebten Illustratorin Daniela Kunkel und Geschichten mit viel Gefühl ist dieses kleine Buch eine großartige Liebeserklärung an alle Omas auf der Welt. | ab 2 Jahren

Orso, Kathrin Lena (Text von) Anker, Nicola (Text von) Kunkel, Daniela (Illustriert von)

Opa ist der Beste! Das ist doch keine Frage. Denn mit Opa kann man jede Menge Abenteuer erleben. Auf seinem Boot ist man die kleine Kapitänin und bekommt direkt das Kommando, mit niemand anderem kann man so gut die Sterne am Nachthimmel beobachten, und nur bei Opa schmeckt der Apfelkuchen so richtig lecker! Vom Autorinnenduo Kathrin Lena Orso und Nicola Anker gefühlvoll gereimt und der bekannten Illustratorin Daniela Kunkel mit viel Liebe zum Detail illustriert, macht dieses Buch ganz schnell deutlich: Es gibt keinen, der so toll wie Opa ist!

| ab 2 Jahren