Skip to main content

Igel Records

SORTIEREN
NACH
ANSICHT
ANSICHT
FILTER

Alter

Autor

Erscheinungstermin

Anwenden

Produktform

hehh
de Saint-Exupéry, Antoine (Text von) Thiele, Louis Friedemann (Gelesen von)

Die große Reise des kleinen Prinzen


Als der Pilot mit dem Flugzeug in der Sahara abstürzt, trifft er den kleinen Prinzen. Er erzählt ihm von seiner Reise auf die entferntesten Planeten. Doch eigentlich will er nur zu seiner Rose zurück. Agnés de Lestrade erzählt die bekannte Geschichte von Antoine de Saint-Exupéry in poetischen Worten schon für Kinder ab drei Jahren nach. Die Erzählung ist mit stimmungsvoller Musik untermalt.

| ab 3 Jahren

Gruber, Franz X. (Musik von) Mohr, Joseph (Musik von) Händel, Georg Friedrich (Musik von) Morell, Thomas (Musik von) Kletke, Hermann (Musik von) Holzschuher, Heinrich (Musik von) Schulz, Johann Abraham Peter (Musik von) Falk, Johannes Daniel (Musik von) Von Schmid, Christoph (Musik von) Sudermann, Daniel (Musik von) Luther, Martin (Musik von) Spee Von Langenfeld, Friedrich (Musik von) Widmann, Benedikt (Musik von) Enslin, Karl Wilhelm Ferdina (Musik von) Hering, Carl Gottlieb (Musik von) Hoffmann Von Fallersleben, August Heinrich (Musik von) Ebel, Eduard (Musik von) | weitere

Die kleinste Hitparade der Welt! Die besten Weihnachtschöre für kleine Ohren: Der Dresdner Kreuzchor, der Thomanerchor Leipzig, die Wiener Sängerknaben und der Tölzer Knabenchor singen klassische Weihnachtslieder wie Stille Nacht, Heilige Nacht, Ihr Kinderlein kommet, Es ist ein Ros entsprungen, Vom Himmel hoch, da komm‘ ich her und viele andere mehr.

Der ideale Einstieg in die Welt der Klassik!

| ab 2 Jahren

Jünger, Brigitte (Text von) Wachtveitl, Udo (Gelesen von) Mainka, Marion (Gelesen von) Ptok, Friedhelm (Gelesen von) | weitere

Seiner Bilder sind voller Energie und Lebensfreude und für ihre Zeit so ungewöhnlich, dass sich zuerst nicht viele Menschen dafür interessierten. Die Rede ist von Franz Marc und seinen bunten Tieren. Gelbe Kühe, rote und blaue Pferde, lila-braune Affen - das gibt es doch eigentlich gar nicht! Franz Marc aber hat die Natur und seine Bewohner genau so gesehen und deswegen hat er sie auch so gemalt. Wann und warum er genau begann, seine knallbunten Bilder zu gestalten, davon erzählt dieses Hörspiel.

Mit Posterbooklet, in Kooperation mit deutschlandradio kultur | ab 8 Jahren