Skip to main content

Dressler Verlag

Dressler Verlag

Profil Dressler Verlag

Du schaffst das, Cilly!

Stell dir vor, du bist Anfang 20, du liest gerne und wirst Volontärin in einem belletristischen Verlag. Plötzlich jedoch ist deine Chefin weg. Sie hat aus Angst um Leib und Leben das Land verlassen müssen. Und nicht nur sie ist in Gefahr, sondern auch die Autoren des Verlags, dessen Geschäftsführung jetzt dir übertragen wird. Sogar der Name des Verlags wird seines "jüdischen Hintergrunds" wegen verboten. Der neue Namensgeber bist jetzt du.

Vom Bau zum Buch.

So in etwa mag es Cecilie - Cilly - Dressler (1905 – 1978) ergangen sein. Sie war die Tochter eines Bauunternehmers aus Potsdam und arbeitete zunächst im väterlichen Betrieb. Dem Bau zog sie dann aber die Bücher vor und absolvierte eine Lehre in einer Buchdruckerei in Leipzig. 1929 fing sie als Volontärin bei Edith Jacobsohn im angelsächsisch orientierten Verlag Williams & Co. an. Edith Jacobsohn war eine schillernde Persönlichkeit, in deren literarischem Salon kluge und kritische Geister wie Kurt Tucholsky, Carl von Ossietzky, Hermann Kesten, Arnold Zweig und andere Autoren der Weltbühne zusammenkamen. Sie war es auch, die Erich Kästner zu seinem ersten Kinderbuch ermutigte: EMIL UND DIE DETEKTIVE. Mit der Machtergreifung der Nationalsozialisten floh die Jüdin Edith Jacobsen ins Ausland und übertrug das Verlagsgeschäft ihrer Mitarbeiterin Cecilie Dressler.

Bewegende Inhalte nach einer bewegenden Zeit.

Nach dem Zweiten Weltkrieg erhielt Cecilie Dressler 1945 als eine der Ersten eine Verlagslizenz in Berlin. In dem seit 1941 nach ihr benannten Verlag führte sie die Linie  von Edith Jacobsohn mit den Kinderbüchern von Erich Kästner fort und publizierte vor allem mit englischen Kinderbüchern und Klassikern anspruchsvolle, bewegende Literatur, die jungen Menschen andere, unkonventionelle und herausfordernde Leseerfahrungen bietet.

Eine sichere Zukunft für Dressler.

1971 verkaufte die 66-jährige Cecilie Dressler ihren Verlag an den Oetinger Verlag, dem sie seit langen Jahren freundschaftlich verbunden war. Der Fokus auf Werke, die sprachlich wie optisch eingefahrene Muster verlassen, bleibt bestehen. Und so prägen neben internationalen Kinderklassikern wie Huckleberry Finn oder Mary Poppins weltweit ausgezeichnete Autoren wie Cornelia Funke, Sabine Ludwig, Martin Baltscheit und viele weitere das Profil des Dressler Verlags.

 

IHRE AUSWAHL:
Funke, Cornelia (Autor) Prechtel, Florentine (Illustrator)

Fuchsalarm

Deutschlands beliebteste Mädchen-Bande jetzt neu illustriert.

„Abenteuer kann man doch nicht planen wie Ballett oder so was. Die warten um die Ecke und zack!, plötzlich sind sie da!“, erklärt Sprotte ihren Freundinnen. Stimmt! Denn kaum haben die Mädchen ihre Bande gegründet, können sie sich vor Abenteuern kaum noch retten. Bis heute sind die Wilden Hühner die beliebteste Mädchenbande Deutschlands, mit Erkennungsmerkmal, Bandenschwur und natürlich: der feindlichen… | ab 9 Jahren

Anderson, Sophie (Autor) Schöffmann-Davidov, Eva (Illustrator)

Die Reise nach Dazwischen

Über Stock und Hühnerbein.

Nichts wünscht sich die 12-jährige Marinka sehnlicher als ein ganz normales Leben. Sie will zur Schule gehen und endlich Freunde finden. Doch das ist ganz schön schwierig mit einer Baba Jaga als Großmutter. Denn eine Baba Jaga führt die Verstorbenen ins Jenseits – und das nicht nur in England, sondern auch in Afrika und überhaupt auf der ganzen Welt. Und wenn man dann auch noch in einem Haus wohnt, das neben einem ziemlichen Dickkopf zwei Beine… | ab 10 Jahren

Kaiblinger, Sonja (Autor) Kohl, Daniela (Illustrator)

Du kannst sein, wer du willst! Aber weißt du auch, wer du bist?

Manchmal sind Ophelias Verwandlungskünste praktischer als gedacht. Immerhin kann sie (in Gestalt von Amalia) endlich ihren Schwarm Cliff küssen. Doch dann heißt es für die ganze Schule: Auf zum Wettkampf in die Highlands. Und weil nicht nur Cliff und die echte Amalia mitfahren, sondern auch Ophelias Zwillingsschwester, ihre drei verrückten Tanten und Adrian, der total in Ophelia verschossen ist, sind… | ab 12 Jahren

Schütze, Andrea (Autor) Kraus, Tina (Illustrator)

Neues von der kleinen Gutenacht-Fee mit dem großen Herz.

Es ist die Nacht des Supermondes und Maluna Mondschein und die anderen Zauberwald-Feen treffen sich zum Geschichtenerzählen: Oskar Zackenblitz und Attonno Donnerhall berichten, wie sie zwei Zauberwaldkinder vor dem Gewitter retteten, die kleine Zahnfee verrät, was mit all den gesammelten Milchzähnen passiert und Noelle Winterglanz erzählt vom Sommer, in dem es fast weihnachtlich wurde und wie ein Mango-Joghurt den… | ab 4 Jahren

Albert, Melissa (Autor) Schneider, Frauke (Illustrator)

Wo alles beginnt

Geh hin, wo alles beginnt … Hazel Wood zieht alle in seinen Bann.

Seit Alice denken kann, wird sie vom Unheil verfolgt. Dann stirbt ihre Großmutter, die mysteriöse Märchenerzählerin Althea Proserpine, und kurz darauf verschwindet Alices Mutter spurlos. Zurück bleiben die Worte „Halt dich fern von Hazel Wood”. Alice spürt, dass sie ihre Mutter erst wiedersehen wird, wenn sie an den Anfang ihrer eigenen Geschichte geht. Schritt für Schritt entdeckt sie eine unheimliche… | ab 14 Jahren

Mann, Miriam (Autor) Sauerborn, Annika (Illustrator)

Da lachen ja die Drachen

Lilli Luck macht glücklich!

Lilli Luck hat mal wieder alle Hände voll zu tun! Uroma wird 100, in Deichdorf findet das große Flutfest statt und ausgerechnet jetzt spielen alle Tiere im Meer verrückt. Selbst Ottchen, der alte Krakerich im Aquarium, ist ganz außer sich. Da leuchtet Lillis Perle plötzlich golden auf. Ein sicheres Zeichen, dass ein magisches Meerwesen in der Nähe ist. Aber welches? Und ist es vielleicht gefährlich? Warum sonst sollten alle Meeresbewohner so… | ab 8 Jahren

Aamand, Kristina (Autor) Ehlers, Sune (Illustrator) Schneider, Frauke (Illustrator)

Deine Worte verändern die Welt!

Als einzige Muslima in ihrer Schule hat Sheherazade viel einzustecken, und seit ihrer Flucht nach Dänemark wird ihre Mutter zunehmend religiöser. Sie hat feste Pläne für die Zukunft ihrer Tochter. Als dann ihr Vater, der immer noch unter den Schrecken des Krieges leidet, ins Krankenhaus muss, weiß Sheherazade nicht mehr weiter. Das einzige, was hilft, sind ihre Texte, die sie kunstvoll-provokativ mit Bildern verwebt. Niemals würde sie… | ab 12 Jahren

Inkiow, Dimiter (Autor) Gebhard, Wilfried (Illustrator)

Neu erzählt von Dimiter Inkiow

Fantastische Abenteuer in der griechischen Sagenwelt
So macht die Antike Spaß: Dimiter Inkiow erzählt mit viel Witz und in verständlicher Sprache die schönsten griechischen Sagen neu. Welche Abenteuer erlebte Odysseus auf seinen Irrfahrten? Wer versteckte sich im Trojanischen Pferd? Wie war Zeus als Baby und warum wollte Eros sich an Apollon rächen? Die 21 Vorlesegeschichten führen spielerisch in die Welt der Götter ein - so abenteuerlich, spannend und lustig, dass sie Kinder und… | ab 5 Jahren

Inkiow, Dimiter (Autor) Gehrmann, Katja (Illustrator)

Neu erzählt von Dimiter Inkiow

Der stärkste Mann der Welt! Herkules lebt als Mensch auf der Erde. Doch sein Vater ist ein Gott, der große Zeus. Um wie er unsterblich zu werden, muss Herkules zwölf schwere Aufgaben erfüllen. Er kämpft gegen den Nemeischen Löwen, stiehlt die Äpfel der Hesperiden und trägt einmal sogar den Himmel auf seinen Schultern. Was für ein Held!
Dimiter Inkiow hat die bekannte Geschichte neu und kindgerecht erzählt. | ab 6 Jahren

Neuschaefer, Katharina (Autor) Eckardt, Felix (Illustrator)

Erweiterte Neuauflage

Ob Nibelungen, Robin Hood oder Barbarossa – die Sammlung "Die schönsten Sagen aus aller Welt" enthält die stärksten Klassiker der Welt. Auch die beliebten Abenteuer von Artus, Odysseus oder Herkules sind dabei. Jede Sage wird so erzählt, dass schon die Kleinen eine ganze Menge aus dem komplexen Sagen-Kosmos der donnernden Götter, jähzornigen Helden, holden Fräuleins und hinterlistigen Zwergen mitnehmen.

ab 5 Jahren

Funke, Cornelia (Autor) Funke, Cornelia (Illustrator)

Manchmal macht es Spaß, ein Werwolf zu sein!
Auf dem Heimweg vom Kino wird Motte, ein zehnjähriger Junge, von einem seltsamen Hund gebissen. Nur ein bisschen, es tut fast nicht weh. Der Hund war ein Werwolf, aber das merkt Motte erst, als er sich selbst in einen verwandelt: Seine Fingernägel werden zu Krallen und ihm wächst ein Fell! Manchmal macht Motte das Werwolf-Sein sogar Spaß - wenn die großen Jungs endlich Angst vor ihm haben oder er nachts den Mond anheult. Aber trotzdem… | ab 8 Jahren