Skip to main content

Erstleser

Erstlesebücher

Tipps, Infos und alle Bücher speziell für Lesestarter finden Sie hier:

Auf die Plätze. Fertig. Lesestart!

Unsere Bücher fürs erste Lesen

Lesen lernen ist spannend. Aufregend. Aber auch: eine echte Herausforderung. Um die Liebe zum Lesen zu fördern, begleiten starke Figuren wie Emmi & Einschwein, das Sams oder Kirsten Boies Meerschweinchen King-Kong kleine Leseanfänger:innen mit vielen farbigen Bildern und großer Schrift bei ihren ersten Leseschritten.

Hier gleich das passende Erstlesebuch finden.

Erstlesebücher mit Stickern

Motivieren beim Lesen lernen

Aller Anfang ist schwer. Das gilt auch fürs Lesen lernen. Um kleine Leseanfänger:innen zu motivieren gibt es unsere Erstlesebücher mit Stickern. Das macht Spaß, sichert das Verstehen und motiviert zum Weiterlesen.

Jetzt lesen und stickern!

Neue Erstlesebücher

Der Trend „Escape Room“ jetzt auch zum Lesen lernen!

In der Escape School geschehen unheimliche Dinge: verbotene Zaubersprüche, fiese Kobolde und in der Bewegung erstarrte Lehrkräfte. Da können nur noch die Leser:innen helfen: Um die Schule zu retten, müsst ihr knifflige Rätsel lösen.

Hier spannende Abenteuer mit Wortsuchen und Labyrinthen entdecken!

Erstlesebücher

IHRE AUSWAHL:
Schlüter, Andreas (Text) Hennig, Dirk (Illustration)

Lesestarter. 2. Lesestufe

Inki möchte sich zu einem Wettrennen in Kalmarien anmelden. Doch seine Freundin Seelina ist skeptisch: Gegen die anderen Fische hat er als Tintenfisch bestimmt keine Chance. Inki macht trotzdem mit und beobachtet im Training, wie der fiese Schwertfisch den schnelleren Fächerfisch bedroht, damit der ihn im Rennen nicht überholt. Das kann Inki auf keinen Fall zulassen! Kurz nach dem Startschuss lässt er sich deswegen etwas einfallen ... | ab 7 Jahren

Bertram, Rüdiger (Text) Schulmeyer, Heribert (Illustration)

Lesestarter. 1. Lesestufe

Zum Brüllen gut!

Paul wächst bei einer Monsterfamilie auf. Seit er denken kann, lebt Paul wie selbstverständlich mit Monsterpapa, Monstermama und seinen beiden Monstergeschwistern zusammen. Klar, dass er sich selbst auch für ein Monster hält, er kennt es ja nicht anders. Er liebt seine Familie und die liebt ihn. In der Monsterschule soll Paul lernen, wie man richtig laut brüllt, doch es gelingt ihm nicht gleich. Wird Paul seine Brüll-Prüfung bestehen?

Die Lesestarter von Oetinger motivieren auch leseschwache Kinder zum Lesen. Wie? Mit… | ab 6 Jahren

Bertram, Rüdiger (Text) Schulmeyer, Heribert (Illustration)

Lesestarter. 1. Lesestufe

Monstermäßig gut! Bei Familie Monster geht es mit Gebrüll in die Ferien.

Es sind Ferien und Familie Monster möchte in den Urlaub fahren. Aber wohin soll die Reise gehen? Monster-Papa möchte auf einen Vulkan, Monster-Mama am liebsten zum Nordpol, Igor möchte in den Dschungel und Olga will unbedingt zu einem Wasserfall. Nur Menschenjunge Paul, den die Familie Monster als Baby adoptiert hat, ist das Reiseziel völlig egal. Hauptsache, sie sind alle zusammen.

Die Lesestarter von Oetinger motivieren auch leseschwache Kinder zum Lesen. Wie? Mit… | ab 6 Jahren

Schlüter, Andreas (Text) Hennig, Dirk (Illustration)

Lesestarter. 2. Lesestufe

Lesenlernen unter Wasser: Willkommen in Kalmarien!

Tintenfisch Inki lebt mit seinen Eltern in Kalmarien, weit unten im Meer. Hier gibt es eine Schule, Restaurants, eine Bücherei und einen Trödelmarkt. Fische, Meeresschildkröten und Seepferdchen leben hier, ebenso wie Muränen, vor denen man sich besser in Acht nimmt. Als Inki eingeschult wird, ist auch die Flunder Fluffi in seiner Klasse. Fluffi spricht kein Kalamarisch und ist auch sonst irgendwie anders. Können sie dennoch Freunde werden?

Die Lesestarter von Oetinger motivieren auch… | ab 7 Jahren

Bertram, Rüdiger (Text) Schulmeyer, Heribert (Illustration)

Lesestarter. 1. Lesestufe

Monsterparty für einen Menschenjungen – wild, witzig, warmherzig!

Paul hat Geburtstag. Er wünscht sich sehnlichst einen Hund. Seine Familie, die Familie Monster, tut sehr geheimnisvoll. Als er mittags aus der Schule kommt, ist das Haus voller Monster – Überraschungsparty! Zur Begrüßung brüllen alle zusammen so laut „Alles Gute!“, dass Paul rückwärts in den Garten fliegt. Ein riesiges Durcheinander entsteht. Und dabei ist Paul doch so gespannt auf sein Geschenk.

Die Lesestarter von Oetinger motivieren auch leseschwache Kinder zum Lesen. Wie? Mit… | ab 6 Jahren

Mit Freude und Begeisterung lesen lernen

Beim Lesenlernen stehen Kinder vor einer großen Herausforderung: die 26 Buchstaben des Alphabets lernen, daraus Wörter und Sätze bilden und dann auch noch ganze Texte schreiben, die möglichst Sinn ergeben. Puh, klingt ganz schön schwierig und anstrengend, oder? Quatsch! Mit den richtigen Erstlesebüchern macht das richtig Spaß.

Erstelesebücher sind raffiniert konzipiert
Was unterscheidet Bücher für Lesestarter von anderen Büchern? Bei Oetinger erscheint die Erstlesereihe Büchersterne. Jede Ausgabe ist speziell auf die Klassenstufen eins bis drei ausgerichtet. Texte werden in großer Fibelschrift dargestellt. Die Wörter sind einfach, die Sätze kurz und der Bildanteil hoch. Dadurch ergeben sich wichtige Lesepausen, die junge Leseratten nicht gleich verzagen lassen, wenn es noch ein bisschen schwierig ist, die Buchstaben und Wörter zu verknüpfen. Im letzten Drittel jedes Buches gibt es schließlich lustige Leserästel und -spiele, die sich noch einmal auf den Inhalt beziehen. Bei so viel Unterhaltung merkt keiner, dass gerade viel gelernt wird.

Mit diesen Helden macht Lesenlernen großen Spaß
Es ist ein schmaler Grat: Erstlesebücher müssen einfach genug sein, damit Ihr Nachwuchs nicht den Spaß daran verliert. Der Lesestoff sollte aber auch spannend genug sein, um die Kinder bei Laune zu halten. Die Büchersterne von Oetinger gibt es in einer großen Vielfalt für unterschiedliche Interessen, mit Themen, die Jungen und Mädchen gleichermaßen spannend finden. Die Olchis kennen die Kids vielleicht noch vom Vorlesen der Eltern, auch das Sams ist mit neuen Abenteuern dabei und Coolman ist ein witziger Superheld, der den Schulalltag von Kai bereichert – und manchmal ganz schön durcheinander bringt.

Für welche Erstlesebücher Sie sich auch entscheiden, Ihren Kindern sind sie eine große Hilfe beim Lesenlernen. Sie haben schnell erste Erfolge, wenn sie merken, dass sie schon viel verstehen und wie einfach lesen sein kann – zugegeben: mit ein bisschen Übung.