Skip to main content

1-2 Jahre

IHRE AUSWAHL:
Grimm, Sandra (Text) Lauber, Larisa (Illustration)

Im Wald gibt es jede Menge zu entdecken. Denn hinter Bäumen, Büschen, Steinen und Sträuchern verstecken sich nicht nur Waldtiere wie Fuchs, Reh oder Eule, sondern auch viele andere Überraschungen. Und das Beste: Dieses Buch macht doppelt so viel Spaß, denn jede Seite lässt sich zweimal aufziehen und erweitern.
So entsteht noch mehr Platz für die vergnüglichen Reime von Bestsellerautorin Sandra Grimm und die detailreichen Illustrationen von Larisa Lauber. | ab 2 Jahren

Häfner, Carla (Text) Kohne, Diana (Illustration)

Ein Mitmachbuch

Einschlaf-Bücher gibt es viele, doch diesmal geht es ums Aufwachen! Und das ist gar nicht so einfach, denn der kleine Bär liegt in seiner Höhle und schläft tief und fest! Vielleicht hilft es ja, ihm ins Ohr zu flüstern? Oder seinen runden Bauch zu kitzeln? Bei diesem besonderen Aktivbuch wird gerufen, gerüttelt, gestupst und geklatscht – und vor allem gelacht, bis der kleine Bär endlich aufgewacht ist. Da darf es gerne laut werden. Ein tierischer Spaß für Kinder, Eltern und Bären! | ab 2 Jahren

Praml, Sabine (Text) Hansen, Christiane (Illustration)

Bei der Hasenfamilie ist ganz schön was los. Vor allem, wenn die sieben Hasenkinder ins Bett sollen. Denn natürlich ist niemand müde, wenn Mama sagt, dass nun Schlafenszeit ist. Es wird getobt und gegessen, die Zähne werden brav geschrubbt, alle Beine müssen in die Schlafanzugshose und natürlich müssen alle Kuscheltiere gesucht werden. Kein Wunder, dass bei so viel Trubel doch allen Kindern nach und nach die Hasenaugen zufallen – und am Ende alle zufrieden im Bett liegen. | ab 2 Jahren

Weber, Susanne (Text) Jacobs, Tanja (Illustration)

Save all your kisses for me! Es ist Weihnachten. Die keine Eule bekommt viele tolle Geschenke von Mama, Papa, Oma und Opa. Doch „Ups!“, die Eule hat ja selbst gar keine Geschenke für die anderen. Zum Glück kommt ihr da eine Idee: „Ein Küsschen für alle! Ach, ist das fein. Schöner kann ein Geschenk doch nicht sein!“

Die kleine Eule, diesmal ohne Beule, aber mit einer überzeugenden Geschenkidee, erzählt in einfachen, charmanten Reimen für alle ihre Fans.
| ab 2 Jahren

Lütje, Susanne (Text) Reich, Stefanie (Illustration)

Wie Fledermäuse schlafen gehen: Die kleine Fledermaus ist zwar schon ganz müde, aber einschlafen kann sie nicht. Der Grund: Ihr Schlafschaf ist nicht da. Und ohne das geht es nun mal nicht. Mama und Papa suchen gemeinsam mit ihr überall. Am Ende findet sich das Schlafschaf doch noch an. Es hatte sich am Fenster versteckt. Nun können alle endlich glücklich schlafen.

Das hilft nicht nur kleinen Fledermäusen beim Einschlafen: Ein Buch zum Liebhaben, mit eingängigen neuen Reimen von Susanne Lütje und knuffligen Bildern von Stefanie Reich.
| ab 2 Jahren

Praml, Sabine (Text) Hansen, Christiane (Illustration)

Vorfreude hoch sieben! Bald ist Weihnachten und im Hasenhaus gibt es bis dahin noch viel zu tun: Plätzchen backen, Geschenke basteln und Weihnachtslieder singen. Am Adventskalender wird ein Säckchen nach dem anderen geöffnet und mit jedem Tag steigt die Aufregung. Als Oma und Opa vor der Tür stehen, ist es soweit: Das Glöckchen klingelt und alle quirligen Hasenkinder dürfen endlich hineinhoppeln zum hell erleuchteten Tannenbaum.

Neues von den erfolgreichen Sieben, mit Witz und Warmherzigkeit erzählt und perfekt für den Gabentisch der Kleinsten.
| ab 2 Jahren

zur Brügge, Anne-Kristin (Text) Rachner, Marina (Illustration)

Sanftes Schlummern und süße Träume! Wie sagt man sich eigentlich in anderen Familien „gute Nacht“? Das erfahren wir in diesem wunderbar warmherzigen Pappbilderbuch. Und die lieb gewonnenen Gewohnheiten sind keineswegs in jeder Familie die gleichen: Mal wird gekuschelt, mal gesungen, es wird gekrault und geküsst. Und am Ende fallen allen Kindern die müden Äuglein zu. Das Buch liefert viele Anregungen für Rituale zur Guten Nacht und animiert zum Nachmachen.

Liebevoll gereimt, mit leisem Humor illustriert, regt zum Nachahmen an: Sanfte Einschlafhilfe für unsere Kleinen… | ab 2 Jahren