Skip to main content

Astrid Lindgren (Autor), Dieter Faber (Komponist), Frank Oberpichler (Komponist), Cäcilie Heinig (Übersetzer) | weitere

Pippi Langstrumpf 3. Pippi in Taka-Tuka-Land

Band 3 - Das Hörspiel - Hörspiel

Land in Sicht!

Die „Hoppetosse“ von Kapitän Langstrumpf sticht in See – und mit an Bord sind Pippi und ihre Freunde. Das Ziel heißt natürlich Taka-Tuka-Land, wo alle gemeinsam viele tolle Sachen erleben. Kaum zurück, entschließt Pippi sich, niemals erwachsen zu werden. Wie sie das wohl anstellen will?

Aufwendig produziertes Hörspiel mit hinreißender Musik von Dieter Faber und Frank Oberpichler.

  • Lieferbar
  • Altersempfehlung: ab 4 Jahren
  • ISBN: 978-3-8373-0651-4
  • Erscheinungstermin: 01.08.2012
  • Ausstattung: 2 CD, Dauer: 155 min, 26 Tracks
  • Verlag: Oetinger Media

Weitere Titel der Reihe

Pappbilderbuch
Spielzeug
Audio-CD, Hörspiel
gebundenes Buch
Bilderbuch
Pappbilderbuch
Pappbilderbuch
Kombiprodukt
Bilderbuch
gebundenes Buch
Audio-CD, Ungekürzte Lesung
Bilderbuch
Bilderbuch
Audio-CD, Ungekürzte Lesung
gebundenes Buch
Bilderbuch
Postkarten
Bilderbuch
Bilderbuch
Autor
Foto: Roine Karlsson

Astrid Lindgren

Astrid Lindgren (1907 - 2002), in Südschweden geboren und aufgewachsen, hat so unvergessliche Figuren wie Pippi Langstrumpf, Michel aus Lönneberga, Ronja Räubertochter und viele andere mehr geschaffen. Die "wunderbarste Kinderbuchautorin aller Zeiten" (DIE ZEIT) wurde u.a. mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels und dem Alternativen Nobelpreis ausgezeichnet.

mehr zur Person
Komponist
Copyright Oetinger-audio-Archiv

Dieter Faber

Dieter Faber arbeitet für und mit vielen namhaften Künstlern (Rolf Zuckowski), komponiert Filmmusiken, produziert Lieder-CDs und vertonte Astrid Lindgren-Hörbücher und z.B. „Die Olchis“.

mehr zur Person
Komponist
Copyright Oetinger-audio-Archiv

Frank Oberpichler

mehr zur Person
Übersetzer

Cäcilie Heinig

Cäcilie Heinig wurde 1882 in Koschmin bei Danzig geboren. Sie entstammte einer angesehenen jüdischen Familie. Ihr Vater war Kantor einer jüdischen Gemeinde, ihre beiden Schwestern verheiratet mit führenden Politikern, sie selbst mit Kurt Heinig, Reichstagsabgeordnetem der SPD. 1933 emigrierte sie mit ihrem Mann und ihren drei Kindern zunächst nach Kopenhagen, schließlich 1940 nach Stockholm....

mehr zur Person