Skip to main content

Michel und Klein-Ida aus Lönneberga, 9783789141553
Astrid Lindgren (Autor), Anna-Liese Kornitzky (Übersetzer), Björn Berg (Illustrator)

Michel und Klein-Ida aus Lönneberga

Drei der schönsten Michel-Geschichten in einem Band - mit vielen farbigen Bildern!
Keiner macht so viel Unfug wie Michel aus Lönneberga! Seine Schwester Klein-Ida möchte so gerne auch mal in den Tischlerschuppen gesperrt werden, weil sie Unfug gemacht hat. Aber das ist gar nicht so leicht, wenn man so lieb und brav ist. Dabei meint auch Michel es meist nur gut. Zum Beispiel dann, wenn er Fliegenfänger in der Küche aufhängt, oder wenn er beim Festschmaus in Katthult mit seinen Küssen nicht knausert .
Der Sammelband enthält die Geschichten "Als Klein-Ida auch mal Unfug machen wollte", Michels Unfug Nr. 325" und "Nur nicht knausern, sagte Michel aus Lönneberga".

  • Lieferbar
  • Altersempfehlung: ab 6 Jahren
  • ISBN: 978-3-7891-4155-3
  • Erscheinungstermin: 01.02.2003
  • Seiten: 128
  • Verlag: Verlag Friedrich Oetinger

Weitere Titel der Reihe

Hardcover
Hardcover
Hardcover
Hardcover
Hardcover
Hardcover
Hardcover
Hardcover
Hardcover
Hardcover
Autor
Foto: Roine Karlsson

Astrid Lindgren

Astrid Lindgren wurde am 14. November 1907 als Astrid Anna Emilia Ericsson auf dem Hof Näs nahe der Kleinstadt Vimmerby in Småland geboren. Mit ihren drei Geschwistern Gunnar (1906-1974), Stina (1911-2002) und Ingegerd (1916-1997) verlebte sie eine glückliche Kindheit auf dem Bauernhof ihrer Eltern Hanna und Samuel August Ericsson. Nach ihrem Schulabschluss 1924 begann sie ein Volontariat bei...

mehr zur Person
Übersetzer

Anna-Liese Kornitzky

mehr zur Person
Illustrator
©Eva Gehlin-Berg

Björn Berg

Björn Berg (1923 – 2008), als Kind schwedischer Eltern in Bayern geboren, in New York und Schweden aufgewachsen, studierte Kunst und arbeitete als Illustrator für Schwedens größte Tageszeitung Dagens Nyheter. Astrid Lindgren selbst entdeckte in einer Zeichnung von Björn Berg ihren Michel, so wie sie ihn sich vorstellte, und bat den Künstler, ihr Manuskript zu lesen. Von nun an gab Björn B...

mehr zur Person