Skip to main content

Home

Themen des Monats

Mit Peter Wohlleben ins Abenteuer!

Wusstest du, das Gänseblümchen das Wetter vorhersagen? Dass im Wald ganz ohne Handy telefoniert wird? Und dass man dort das natürlichste Kaugummi der Welt findet? Klingt spannend? Dann ab nach draußen, denn direkt vor eurer Haustür warten die tollsten Abenteuer!

 

mehr lesen

Und ob ich ein richtiger Junge bin!

Hübsche blonde Ringellocken und eine piepsige Stimme – was als Mädchen ja noch ganz niedlich ist, kann für einen Jungen echt zur Katastrophe werden! Zum Glück fällt dem Franz immer etwas ein, das allen zeigt, was in ihm steckt …

Der Musik-Kult aus Korea.

Am 14. und 15. Mai 2022 findet mit der KPOP.FLEX das bislang größte europäische Korean-Pop-Festival in Frankfurt statt. Doch auch von zu Hause aus kannst du deinen Idolen jetzt ganz nah kommen.

 

mehr lesen

Neuerscheinungen

Stickerbuch
Band 2, gebundenes Buch
Taschenbuch
Band 1, Taschenbuch
Band 2, E-Book
gebundenes Buch
Spielzeug
Broschur
Taschenbuch
Taschenbuch
Band 3, E-Book
Taschenbuch
Band 1, Taschenbuch
Stickerbuch
Audio-CD, Lieder

Neuigkeiten

11. Mai 2022

Kirsten Boie erhält Friedrich-Gerstäcker-Preis für Jugendliteratur

Der Friedrich-Gerstäcker-Preis für Jugendliteratur geht in diesem Jahr an Kirsten Boie für ihr im Januar 2022 bei Oetinger erschienenes Buch "Heul doch nicht, du lebst ja noch". Der älteste deutsche Jugendbuchpreis wird in diesem Jahr zum 34. Mal verliehen. Im zweijährigen Turnus wird ein Buch ausgezeichnet, das Jugendlichen das Abenteuer der Begegnung mit fremden Welten fantasievoll vor Augen führt und dabei die Gedanken der Toleranz und Weltoffenheit in sprachlich anspruchsvoller Form näherbringt.

In "Heul doch nicht, du lebst ja noch" geht es um die drei Jugendlichen Jakob, Traute und Hermann, die im ausgebombten Hamburg im Juni 1945 leben. Kirsten Boie verknüpft mit ihren drei jugendlichen Hauptfiguren drei Schicksalsfäden, die untrennbar durch die Schrecken des 2. Weltkriegs und die Naziherrschaft verbunden sind. Die zentralen Themen sind Schuld, Wahrheit, Lüge, Angst, Wut, gepaart mit kleinen Lichtblicken, Gesten der Freundschaft und Hoffnung auf mehr Menschlichkeit.

Aus dem Juryurteil: Kirsten Boie ist es mit ihrem neuesten Roman gelungen, ein Thema der jüngeren deutschen Geschichte aus den wechselnden Perspektiven von den drei jugendlichen Protagonisten auf prägnant eindringliche, emotional berührende, abwägende, historisch fundierte und niemals überzogene Art darzustellen: das (Über-)Leben und die Neuorientierung Jugendlicher mit unterschiedlichem Herkommen in sechs Tagen nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges.

Die ausführliche Begründung der Jury sowie weitere Details finden Sie in der offiziellen Pressemitteilung der Stadt Braunschweig.

08. April 2022

Ab 14.04.2022 im Kino: „Geschichten vom Franz“ nach den Büchern von Christine Nöstlinger

Christine Nöstlingers legendäre Bücher mit den „Geschichten vom Franz“ über die Fallstricke im Leben eines Grundschülers haben eine moderne Kinoadaption bekommen. Der Spielfilm von Johannes Schmid („Blöde Mütze!“, „Wintertochter“) mit Jossi Jantschitsch, Nora Reidinger, Leo Wacha, Ursula Strauss, Simon Schwarz, Maria Bill, Philipp Dornauer, Rainer Egger u.v.m. startet am 14. April 2022 in den Kinos in Deutschland und Österreich. Link zum Trailer

Die Filmadaption wurde mit dem höchsten Prädikat BESONDERS WERTVOLL der Filmbewertungsstelle ausgezeichnet und hat damit die klare Empfehlung als Kinder- und Familienfilm erhalten.


Franz Fröstl (Jossi Jantschitsch) ist neun Jahre alt, geht in Wien in die Schule und er weiß: Leicht hat man es nicht als Kind. Erstens ist er kleiner als die anderen Kinder. Und zweitens wird seine Stimme ganz hoch und piepsig, wenn er sich aufregt. Zu den Coolen von der Schule gehört man so definitiv nicht. Das muss man auch gar nicht, sagen Mama (Ursula Strauss) und Papa (Simon Schwarz). Aber haben Eltern eine Ahnung, wie es so ist, in der Klasse ununterbrochen gehänselt zu werden? Manchmal muss man sich eben selbst zu helfen wissen. Als Franz im Internet das 10-Schritte-Programm von Influencer Hank Haberer (Philipp Dornauer) entdeckt, scheint die Lösung gefunden: Man muss nur trainiert sein, weniger lieb, sein Ding durchziehen und schon wird man ein echter Kerl! Doch Franz‘ beste Freundin, die kluge Gabi (Nora Reidinger) und sein Schulfreund Eberhard (Leo Wacha) wissen längst: Es braucht gar keinen neuen Franz, denn so wie er ist, ist er großartig genug. Aber vorher muss es erst einmal so richtig krachen. Die Freundschaft des Trios landet im Keller, vorübergehend… 
 
Regisseur Johannes Schmid, der sein Regiedebüt mit dem mehrfach preisgekrönten Kinderfilm „Blöde Mütze!“ feierte und für seinen zweiten Kinofilm „Wintertochter“ mit dem Deutschen Filmpreis für den „Besten Kinderfilm“ ausgezeichnet wurde, ist es geglückt, den legendären Wiener Schmäh von Christine Nöstlinger ganz frisch zu inszenieren. „Geschichten vom Franz“ wurde produziert von NGF Geyrhalterfilm (A) gemeinsam mit if... Productions (D), unterstützt von Filmfonds Wien, FISA Filmstandort Austria, Österreichisches Filminstitut, ORF Film/Fernseh-Abkommen und Land Niederösterreich.

Foto: Jetzt sind sie die coolen Kids: Franz (Jossi Jantschitsch), Gabi (Nora Reidinger) und Eberhard (Leo Wacha) haben sich aufgemotzt. © NGF / Wild Bunch Germany, 2022

28. März 2022

Silke Weitendorf Stiftung für Kinder- und Jugendliteratur gegründet

Silke Weitendorf, die ehemalige Verlegerin der Verlagsgruppe Oetinger, hat die Silke Weitendorf Stiftung gegründet. Zuhause ist die Stiftung für Kinder- und Jugendliteratur im ehemaligen Wohnhaus ihrer Eltern, Friedrich und Heidi Oetinger, in Hamburg-Duvenstedt.

»Mit der Stiftung möchte ich die Verbundenheit des Oetinger Verlags mit seinen Autorinnen und Autoren am Leben erhalten – Paul Maar, Cornelia Funke, Kirsten Boie oder Erhard Dietl. Und allen voran natürlich Astrid Lindgren«, so Silke Weitendorf.

Neben der Errichtung einer Präsenzbibliothek und der Pflege des Verlags-, Illustrator*innen- und Autor*innenarchivs widmet sich die Stiftung vor allem dem Andenken der persönlichen Beziehung zwischen Astrid Lindgren und Heidi Oetinger. Zudem wird die Rolle des Verlags für die skandinavische Kinderliteratur im Nachkriegsdeutschland gewürdigt, sowie sein Beitrag zur Kulturgeschichte Hamburgs.


Zu den Aktivitäten der Stiftung gehören unter anderem Ausstellungen über die Geschichte des Kinderbuchverlags, die Entwicklung pädagogischer Konzepte zur kindgerechten Vermittlung von Literatur, insbesondere der Kinderliteratur, Lesungen und Buchvorstellungen. Darüber hinaus vergibt die Stiftung Stipendien zur Förderung des künstlerischen und wissenschaftlichen Nachwuchses – in den Bereichen Illustration, Kinderbuch und Literaturwissenschaft.


Mehr Information unter: www.weitendorf-stiftung.de
 

Unsere Bestseller

Non-Book
gebundenes Buch
gebundenes Buch
gebundenes Buch
gebundenes Buch
Band 1, gebundenes Buch
Pappbilderbuch
Band 1, gebundenes Buch
Paperback
gebundenes Buch
Band 3, gebundenes Buch
Band 1, gebundenes Buch
gebundenes Buch
gebundenes Buch
Pappbilderbuch
Band 1, gebundenes Buch
Band 1, gebundenes Buch
Band 1, Paperback
Audio-CD, Ungekürzte Lesung
Band 1, gebundenes Buch

Preisgekrönte Titel

Friedrich-Gerstäcker-Preis 2022

Kirsten Boie - Heul doch nicht, du lebst ja noch

Kirsten Boie erhält für ihren Roman "Heul doch nicht, du lebst ja noch", erschienen bei Oetinger, den Friedrich-Gerstäcker-Preis für Jugendliteratur 2022.

Katholischer Kinder- und Jugendbuchpreis 2022

Kirsten Boie - Dunkelnacht

Kirsten Boie erhält für den Roman „Dunkelnacht“, erschienen bei Oetinger, den Katholischen Kinder- und Jugendpreis 2022 der Deutschen Bischofskonferenz.

Deutscher Hörbuchpreis 2022 - Kategorie "Bestes Kinderhörbuch"

Julia Blesken - Mission Kolomoro oder: Opa in der Plastiktüte

Hörbuch bei Oetinger Media - gelesen von Stefan Kaminski, für Kinder ab 9 Jahren.