Verlagsgruppe Oetinger

Der Verlag Friedrich Oetinger

Verlag Friedrich Oetinger

Der Verlag Friedrich Oetinger wurde 1946 gegründet und hat seinen Sitz in Hamburg. Er wird innerhalb der Verlagsgruppe Oetinger in dritter Generation als Familienunternehmen geführt.

Neue Autoren und Illustratoren zu entdecken, die die Kinder- und Jugendliteratur ihrer jeweiligen Zeit geprägt haben und prägen, das war seither und ist auch zukünftig einer der Schwerpunkte der Verlagsarbeit. Mit der Veröffentlichung von Astrid Lindgrens »Pippi Langstrumpf« 1949, einem der erfolgreichsten Kinderbücher weltweit, wurde der Verlag zum Wegbereiter skandinavischer Kinderliteratur. Das ideenreiche Pappbilderbuch, das außergewöhnliche Bilderbuch, das starke Kinderbuch, der Bestseller im Jugendbuch, das ebenso informative wie unterhaltsame Sachbuch, die Erstlese-Reihe ›Büchersterne‹, das kreative Non-Book und innovative Apps & E-Books - diese programmatische Bandbreite macht den Verlag Friedrich Oetinger heute aus.    

Namen wie Astrid Lindgren, deren Gesamtwerk bei Oetinger erschienen ist, James Krüss, Paul Maar, Kirsten Boie und Christine Nöstlinger stehen für den literarischen und künstlerischen Anspruch. »Pippi Langstrumpf«, das »Sams«, »Pettersson und Findus«, die »Olchis« oder Lieve Baetens »kleine Hexe« sind Figuren mit Kultstatus. Autoren wie Erhard Dietl, Juma Kliebenstein, Ute Krause, Susanne LütjeAntonia Michaelis, Susann Opel-Götz oder Nina Weger und Illustratoren wie Gunilla Bergström, Silke Brix, Katrin Engelking, Dagmar Geisler, Regina Kehn,  die Krickel-Krakels, David Melling, Sven Nordqvist, Barbara Scholz, Dirk Steinhöfel oder Annette Swoboda tragen mit ihren Büchern wesentlich zum Erfolg des Verlags bei.

Neben den Originalausgaben stehen erfolgreiche internationale Bestseller wie Suzanne Collins' ›Die Tribute von Panem‹, und C.J. Daughertys 5-teilige NIGHT SCHOOL-Serie. Das vielfältige erzählende Programm wird durch das Oetinger Sachbuch erweitert.

Die Verbindung zwischen Buch und Internet gelingt auf kongeniale Weise mit dem digitalen Kinderbuchladen Tigerbooks. Über die Gratis App lassen sich von überall Bücher herunterladen. Oetinger entwickelt und realisiert seit 2010 interaktive Multilanguage-Apps und E-Books inhouse. Auf dem Leseportal Onilo.de ist es zudem möglich, digitale und animierte Kinderbücher, sogenannte "Boardstories", gemeinsam im Klassenzimmer zu erleben.

Kinderträume erfüllt auch das umfangreiche Nonbook-Programm. Mit den Spiel- und Schreibwaren, Geschenkartikeln und Accessoires zu den Marken »Pippi Langstrumpf«, »Die Olchis«, »Ritter Trenk«, »Pettersson und Findus«, »Krickel-Krakel« und »Belle  & Boo« entstehen zauberhafte Welten, die in keinem Kinderzimmer fehlen dürfen.

Immer wieder werden Autoren, Illustratoren und Übersetzer des Verlags mit renommierten Preisen ausgezeichnet. Astrid Lindgren wurde 1978 der Friedenspreis des Deutschen Buchhandels verliehen. Kirsten Boie und Paul Maar erhielten 2007 und 1996 den Sonderpreis des Deutschen Jugendliteraturpreises für ihr Gesamtwerk. Christine Nöstlinger wurde 2003, Guus Kuijer 2012 und Barbro Lindgren 2014 mit dem Astrid Lindgren Memorial Award ALMA geehrt.

Stand: Juni 2014

Anschrift und Kontakt

Verlag Friedrich Oetinger GmbH

Postfach 658220
22374 Hamburg

Standort Hamburg Duvenstedt
Poppenbütteler Chaussee 53
22397 Hamburg

Standort Hamburg Altona
Max-Brauer-Allee 34
22765 Hamburg


Kontakt

Tel.: 040-607909-02
Fax: 040-6072326
E-Mail: oetinger@verlagsgruppe-oetinger.de

Anfahrt Standort Hamburg Duvenstedt

Google Maps Generator by RegioHelden
Anfahrt Standort Hamburg Altona

Google Maps Generator by RegioHelden