Verlagsgruppe Oetinger

„Das fliegende Kamel“ von Paul Maar erhält den Medienpreis LEOPOLD – Gute Musik für Kinder
28.September 2015

Gütesiegel LEOPOLD für "Das fliegende Kamel"

Die deutsch-türkische musikalische Lesung „Das fliegende Kamel – Uçan Deve“ von Paul Maar wurde vom Verband deutscher Musikschulen (VdM) mit dem LEOPOLD, dem Gütesiegel für besonders „gute Musik für Kinder“, ausgezeichnet.

Aus der Jurybegründung: „Eine außergewöhnliche Produktion, die junge wie erwachsene Hörer mitnimmt zu den Quellen bis heute aktueller, dabei schmunzelnd-augenzwinkernd dargebotener menschlicher Weisheit. Darüber hinaus eine wertvolle Gelegenheit für in Deutschland geborene und aufwachsende Kinder türkischer Herkunft, die literarische Tradition des Heimatlandes ihrer Eltern oder Großeltern zu erleben, und für deutsche Kinder, in diese immer noch lebendige Welt aus 1001 Nacht einzutauchen.“

 

Die CD schlage eine faszinierende Brücke zwischen Orient und Okzident deren Held der Till Eulenspiegel des arabischen Kulturkreises ist – Nasreddin Hodscha. Als wohl bekanntester „weiser Narr“ der islamischen Welt soll er im 13./ 14. Jahrhundert im Gebiet des heutigen Iran bzw. Anatolien gelebt haben. Die kurzen, lehrreichen Anekdoten über seine philosophische, z.T. absurde, mit Mutterwitz und Satire gewürzte Weltsicht, über Jahrhunderte mündlich tradiert, gehören bis heute zum türkisch-orientalischen Geschichtenschatz.

 

Paul Maar hat daraus ein Buch geschaffen und dabei Überliefertes erweitert um neue Texte, in denen ein moderner, in Berlin lebender Nasreddin heutigen Alltagssituationen mit Schelmenwitz begegnet. Paul Maar selbst liest die Geschichten, die meist mit einer überraschenden Pointe enden, auf der ersten CD, der berühmte türkische Perkussionist Murat Coşkun leiht dabei der Titelfigur seine Stimme. CD 2 ist die türkischsprachige Fassung des Buches, gesprochen von Murat Coşkun und Ibrahim Sarialtin.

 

Verbindendes Element auf beiden CDs ist Musik aus dem arabischen Kulturkreis des 12. – 15. Jahrhunderts, authentisch und auf Originalinstrumenten von der Capella Antiqua Bambergensis sowie den türkischen Musikern Murat Coşkun und Ibrahim Sarialtin gespielt. Drei „Crossover“-Stücke steuert der junge Komponist Simon Michael bei.

Der Medienpreis LEOPOLD wird seit 1997 alle zwei Jahre vom Verband deutscher Musikschulen mit Unterstützung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend vergeben. Er gilt als eine der wichtigsten deutschen Auszeichnungen für Musiktonträger für Kinder. Partner des LEOPOLD sind das Kulturradio WDR 3 und die Initiative Hören.

 

Weitere Information unter www.medienpreis-leopold.de.

 

Alle Preisträger des Medienpreises LEOPOLD 2015/2016 mit Hörbeispielen: www.musikschulen.de/projekte/leopold/leopold-2015/index.html