Verlagsgruppe Oetinger

Meer-Kekse

Kekse backen wie Alea

...mit einer Prise Meersalz

Hier ist das Rezept für Aleas Kekse, die so köstlich sind, weil sie mit einem Hauch von Meersalz verfeinert werden. Am besten lässt du dir beim Backen von deinen Eltern helfen, denn es geht heiß her und ein scharfes Messer kommt auch zum Einsatz.

Zutaten:

  • 300 Gramm Butter
  • 400 Gramm Mehl
  • 175 Gramm Zucker
  • 1 Päckchen Vanille
  • 1 TL grobes Meersalz
  • 2 EL Zucker (zum Wälzen)
  • 1 Prise abgeriebene Schale einer unbehandelten Orange

Die Butter in einem Topf bei kleiner Hitze schmelzen, leicht bräunen, vom Herd nehmen, abkühlen und wieder fest werden lassen. Die kalte Butter mit den Quirlen des Handrührers cremig aufschlagen. Nach und nach Mehl, Zucker, Vanillezucker, geriebene Orangenschale und Salz dazugeben. Zuerst mit den Knethaken des Handrührers, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten.

Den Teig zu Rollen formen, die ungefähr 3 cm im Durchmesser dick sind. Die Rollen in Zucker wälzen, in Frischhaltefolie einwickeln und für etwa 30 Minuten kalt stellen.

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen (Umluft auf 160 Grad, Gas auf Stufe 3) und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Die Teigrollen mit einem scharfen Messer in etwa 8 mm dicke Scheiben schneiden. Die Teig-Scheibchen vorsichtig und mit etwas Abstand zueinander aufs Blech legen und im Ofen etwa 12-15 Minuten lang hellbraun backen. Die fertigen Cru-Kekse auf einem Kuchengitter abkühlen lassen und dann an deine Cru verteilen!